Ryan Gosling lebte in Trailer-Park

Ryan Gosling lebte in Trailer-Park
Hatte keine leichte Kindheit: Ryan Gosling © Joel Ryan/Invision/AP

Der Schauspieler Ryan Gosling kann sich über mangelnden Erfolg nicht beschweren: In Hollywood ein gefragter Kopf als Darsteller und Regisseur und zu Hause der treusorgende Ehemann einer tollen Frau und frischgebackener Vater: Seit 2011 ist Gosling mit seiner Kollegin Eva Mendes zusammen, die Ende 2014 seine Tochter auf die Welt brachte. Doch nicht immer ging es im Leben von Gosling steil bergauf, wie er nun dem Frauenmagazin "Maxi" erzählte.

- Anzeige -

Schwierige Kindheit

"Als Teenager habe ich mit meiner Mutter tatsächlich eine Zeitlang in einem Wohnwagen in einem Trailer-Park in Florida gelebt", berichtet Gosling, der als seinen besten damaligen Freund einen Videorekorder bezeichnet. Für seine eigene Familie möchte er deswegen so oft wie möglich da sein. Er lasse sich zwischen seinen Filmen viel Zeit für sein privates Leben, zumindest seit er sich das leisten könne. Mit dem allgegenwärtigen Hollywood-Glamour möchte Gosling indes nichts zu tun haben. "Viel zu viel Oberflächlichkeit und Fake" herrsche dort.

Dennoch entschied er sich für diesen Beruf, da er immer schon Filme machen wollte. "Ich wollte nie einen Job haben, bei dem ich den ganzen Tag in einem Großraumbüro sitzen und auf einen Computerbildschirm starren muss", sagt Gosling. 2004 gelang dem Schauspieler der Durchbruch mit seiner Rolle in "Wie ein einziger Tag" an der Seite von Rachel McAdams (36).

— ANZEIGE —