Ryan Gosling: Einstweilige Verfügung

Ryan Gosling
Ryan Gosling © Cover Media

Ryan Gosling (34) ließ eine einstweilige Verfügung gegen eine Frau erwirken, die sich für seine "Zwillings-Flamme" hält.

- Anzeige -

gegen Stalkerin

Eigentlich erlebt der Megastar ('Only God Forgives') momentan eine wunderschöne Zeit: Er steht auf dem Höhepunkt seiner Karriere und hat mit seiner Freundin Eva Mendes (40, 'Ghost Rider') vor Kurzem eine Tochter, die kleine Esmeralda, bekommen. Doch das Glück wird getrübt von Gracie Marie Del Villar: Laut 'TMZ.com' stalkt die Frau den Hollywoodler und behauptet, seine "Zwillings-Flamme" zu sein - was genau sie darunter versteht, ist nicht bekannt. Sie soll Ende Oktober vor Ryans Haus in Los Angeles aufgetaucht sein und einen Puppenkatalog dagelassen haben, als sie wieder ging. 'TMZ' berichtete, dass sie zuvor bereits mehrfach versuchte, mit Ryan Gosling in Kontakt zu treten. So soll sie ihm ein Magazin geschickt haben, aus dem sie die Bilder von Eva rausgeschnitten, dafür aber ihre eigenen Kontaktdaten hineingelegt hatte. Außerdem soll sie Ryans Schwester eine Nachricht zukommen haben lassen, in der angeblich stand: "Ich trete deinem Bruder gegen den Kopf!"

Nun setzte sich Ryan zur Wehr und erwirkte eine einstweilige Verfügung gegen die Frau: Sie muss in Zukunft ca. 100 Meter Abstand zu ihm, Eva und Esmeralda, die am 12. September zur Welt kam, halten.

Seit der Geburt ihrer Kleinen sind ihre Promi-Eltern sehr vorsichtig und achten darauf, dass Esmeralda nicht im Rampenlicht steht. Bis Ende Oktober ließen Ryan Gosling und Eva Mendes sich Zeit, bis sie sich beim Spazierengehen mit Kinderwagen zeigten, über ihr Baby gesprochen haben die stolzen Eltern bisher kaum.

Cover Media

— ANZEIGE —