Ruth Moschner: "Ich bin nicht so der Babytyp"

Ruth Moschner
Ruth Moschner © coverme.com

Ruth Moschner (37) findet nicht, dass Frauen Kinder kriegen müssen, nur weil sie es können.

- Anzeige -

Nur keinen Zwang, bitte!

"Ich finde, eine Frau sollte auch das Recht haben, nicht von ihrer biologischen Fähigkeit Gebrauch machen zu müssen", betonte die erfolgreiche Fernsehmacherin ('Dings vom Dach') im Gespräch mit 'Bunte.de'. Sie finde Babys zwar wirklich niedlich, sei allerdings auch ohne Nachwuchs zufrieden: "Ich bin nicht so der Babytyp", betonte die Blondine. "Ich finde Babys zuckersüß, bin aber auch ohne sehr glücklich in meiner Partnerschaft und meinem Beruf." 

Mit ihrem Lebensgefährten ist sie seit fast zehn Jahren glücklich liiert. Baldige Hochzeit? Fehlanzeige! "Wir sind jetzt fast zehn Jahre ohne klassischen Trauschein glücklich. Wieso sollte ich etwas ändern?", wollte die Powerfrau wissen. 

Zuletzt machte die gebürtige Münchnerin beruflich von sich Reden: Sie verließ die MDR-Talkshow 'Riverboat', die sie seit 2010 moderiert hatte. In einem Pressestatement des TV-Senders hieß es dazu: "Der MDR und Ruth Moschner haben einvernehmlich entschieden, ihren zum Ende des Jahres auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern." Am 13. Dezember präsentierte Moschner die Sendung also zum letzten Mal, ihre Nachfolge tritt Kim Fisher (44, 'Zurück zum Glück') an. Die Berlinerin wird am 17. Januar 2014 zum ersten Mal zu sehen sein - wobei "zum ersten Mal" nicht ganz stimmt: Kim Fisher hat 'Riverboat' schon einmal moderiert, nämlich zwischen 1998 und 2005. 

Für Ruth Moschner steht nächstes Jahr trotzdem viel an, wie sie 'Bunte.de' abschließend verriet: "Nächstes Jahr startet die neue tolle Sat.1-Show 'Big Stars', bei der Prominente wie Costa Cordalis abnehmen. Es gibt viel zu tun 2014!"

© Cover Media

— ANZEIGE —