Russell Brand: Es passte einfach nicht

Russell Brand
Russell Brand © Cover Media

Russell Brand (39) konnte seiner Liebsten Jemima Khan (40) offenbar nicht das bieten, was sich diese von einer Beziehung erhoffte.

- Anzeige -

... mit Jemima Khan

Nach rund einem gemeinsamen Jahr bekam der britische Komiker ('Männertrip') vergangenen Monat den Laufpass von der Milliardärstochter und nun heißt es, dass die Erwartungen der Schönen nicht erfüllt wurden. Ein Freund des Paares flüsterte dem britischen 'Grazia'-Magazin: "Russell himmelte sie an (und tut das immer noch), aber so sehr er sie auch liebt, ich glaube, dass stets die letzten zehn oder 15 Prozent fehlten und dass sie mehr brauchte. Sie war diejenige, die das Ganze letztendlich beendete. Sie wollte eine sicherere Beziehung."

Die ersten Zweifel stiegen angeblich in Jemima auf, als sie das Geburtstagsgeschenk für den 39. Ehrentag ihres inzwischen Verflossenen organisierte. Für über 600 Euro heuerte sie die ungarische Masseurin Szilvia Berki an, die Russell anschließend jedoch beschuldigte, handgreiflich geworden zu sein. Vor Gericht hatte jedoch der Leinwand-Star die Oberhand und konnte eine einstweilige Verfügung gegen Szilvia erwirken. Jemima soll dieser Vorfall trotz allem zu denken gegeben haben. "Jemima fand die ganze Sache demütigend", enthüllte der Insider. "Russell ist daran gewöhnt, in Skandale verwickelt zu werden, aber das ganze Debakel hat einen bitteren Nachgeschmack bei Jemima hinterlassen."

Im August flog das Pärchen nichtsdestotrotz gemeinsam in den Urlaub, wo die Beziehung dann endgültig den Bach hinunterging. "Das bewies letztendlich, dass die Dinge nicht richtig waren und das sie die Endstation erreicht hatten", fügte der Informant aus dem Umfeld von Russell Brand und Jemima Khan hinzu.

Cover Media

— ANZEIGE —