Rücktritt aus der Nationalmannschaft: So emotional verabschiedet sich Lukas Podolski

Lukas Podolski: So emotional verabschiedet er sich.
Lukas Podolski verlässt die Nationalmannschaft. © facebook.com/Lukas Podolski

Lukas Podolski (31) macht Schluss und verabschiedet sich auf Facebook von seinen Fans. Der Fußballer beendet seine Karriere in der deutschen Nationalmannschaft. "Bevor die Saison und die Länderspiele starten, wollte ich euch etwas mitteilen", beginnt Poldi seine Nachricht und schreibt schließlich, er habe dem Bundestrainer gesagt, dass er nicht mehr für die Nationalmannschaft spielen werde. Stattdessen wolle er sich "anderen Dingen" widmen. Ganz oben auf der Liste stehe seine Familie. "Ich bin sicher, dass sie sich nicht beschweren werden, wenn ich künftig mehr Zeit für sie habe", scherzt der Kicker. "Alles hat seine Zeit - und meine Zeit beim DFB ist vorbei", bilanziert er.

- Anzeige -

Lukas Podolski hat bei Facebook seinen Rücktritt bekanntgegeben

Podolski blickt zurück auf eine steile Karriere: "Vom zweijährigen polnischen Jungen, der quasi nur mit einem Ball unter dem Arm nach Deutschland kam, zum Weltmeister" sei mehr, als er sich hätte erträumen können. "Ich habe tolle Menschen kennen gelernt und viele Freunde gefunden. Es war einfach gigantisch". Podolski bedankt sich bei dem "Team hinter dem Team", seinen Mitspielern und den Trainern Rudi Völler, Jürgen Klinsmann und "ganz besonders Joachim Löw".

Auch seine Fans vergisst der 31-Jährige nicht: "Ihr Fans habt immer zu mir gehalten, auch in schlechten Zeiten. Auf Euch konnte ich mich immer verlassen, die Verbindung zwischen mir und Euch war mir extrem wichtig", schreibt er. Bei der WM 2018 werde er "als großer Fan dieses tollen Teams" die Daumen drücken. Erst Ende Juli hatte auch Bastian Schweinsteiger seinen Austritt aus der Nationalmannschaft bekannt gegeben.

spot on news

— ANZEIGE —