Rudi Carell: Tochter Caroline Kesselaar packt in einem Buch über ihn aus

Rudi Carrell mit seinen Töchtern
Neben den Töchtern Annemieke (links) und Caroline (rechts) hat Rudi Carrell noch einen Sohn: Alexander. © Getty Images, Peter Bischoff

Das Leben mit dem Showmaster war nicht immer witzig

Jahrzehntelang brachte Rudi Carrell die deutsche Fernseh-Nation zum Lachen. Die Shows des beliebten holländischen Entertainers lockten die ganze Familie vor die Bildschirme. Doch seine eigene Familie musste dafür oft zurückstecken. Denn hinter der Kamera zeigte der professionelle Spaßvogel ein anderes Gesicht, wie Carrells jüngste Tochter, Caroline Kesselaar, nun in ihrem Buch ‚Die van Carrell‘ preisgibt.

- Anzeige -

"Mein Vater konnte sehr liebevoll sein, aber er lebte in erste Linie für seine Shows. Meine Bedürfnisse als Tochter haben darunter gelitten. Bei der Arbeit war er oft ein Tyrann und Egoist“, sagte die 53-Jährige im Interview mit ‚Bild‘. Und so offen Rudi Carrell sich gegenüber seinen Fans präsentiert habe, so verschlossen sei er wiederum als Vater gewesen.

Rudi Carrell wurde 71 Jahre alt.
Rudi Carrell lebte für seinen Beruf. © picture-alliance/ dpa, Hermann_Woestmann

Zu einem einschneidenden Erlebnis kam es für Caroline kurz nach der Scheidung ihrer Eltern 1973. Als die damals Zwölfjährige ihren Vater bat, zu ihm ziehen zu dürfen, bekam sie folgende Antwort: „Das kannst du vergessen! In meinen Leben gibt es keinen Platz für dich!“ Ihr Vater habe ihr keinen Platz für Illusionen lassen wollen, erklärt sie sich die Zurückweisung heute.

Schwäche zu zeigen, sei für ihren Vater bis zum Schluss nicht in Frage gekommen. So habe er kurz vor seinem Tod - Rudi Carrell starb 2006 mit 71 Jahren an Lungenkrebs – zu ihr gesagt: „Ich will dich nicht mehr sehen. Gib mir einen Kuss, und dann geh!“ Rückblickend findet Caroline im Interview mit ‚Bild‘ aber auch versöhnliche Worte: „Im Nachhinein war mein Leben durch ihn erfüllter, als ich es zu seinen Lebzeiten manchmal wahrhaben wollte.“

— ANZEIGE —