RTL Kinopreview: 'Stirb langsam 5 - Ein guter Tag zum Sterben'

Bruce Willis in 'Stirb langsam 5'
Der New Yorker Cop John McClane (Bruce Willis) kämpft wieder gegen eine Horde Terroristen.

John McClane ist wieder zurück

Bruce Willis kehrt in seiner Kultrolle als Police Detective John McClane in 'Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben', 2013) auf die Leinwand zurück. Diesmal geht es um tödliche Korruption und finstere Politkämpfe in Russland.

- Anzeige -

McClane reist nach Moskau, um seinen entfremdeten Sohn Jack (Jai Courtney) zu finden. Überrascht stellt er fest, dass dieser verdeckt arbeitet, um einen Informanten, das Regierungsmitglied Komarov, zu decken. Die McClanes müssen nun alle ihre Differenzen bei Seite legen, um Komarov in Sicherheit zu bringen und ein Verbrechen im trostlosesten Ort der Welt zu verhindern – in Tschernobyl.

Als McClane die Wahrheit über den Beruf seines Sohnes erfährt, nennt er ihn den '007 von Plainfield, New Jersey'. Aber Plainfield ist Tausende Kilometer von Moskau entfernt und John und sein Sohn feiern ein Wiedersehen, das sie sicherlich niemals vergessen werden.

Bruce Willis in 'Stirb langsam 5'
John McClane (Bruce Willis) und sein Sohn Jack (Jai Courtney) wollen den russischen Atomwissenschaftler Jurij Komarov (Sebastian Koch) beschützen.

Vor 25 Jahren schlug 'Stirb langsam' erstmals wie eine Bombe im Kino ein. Ein neuer Held war geboren: John McClane, der die Gesetze des Action-Genres neu definierte. McClane ist unverwechselbar, auf ihn ist absoluter Verlass. Ein ganz einfacher, durchschnittlicher Mann, der an seinen Aufgaben wächst. Das unterscheidet ihn von den Comic-Helden der übrigen Action-Filme, das hat ihn zu einem der beliebtesten Helden der Filmgeschichte werden lassen.

— ANZEIGE —