Royal Blog: Kronprinzessin Victoria feiert ihren 39. Geburtstag

So sah Victoria von Schweden 1997 aus
1997 litt Victoria von Schweden an Magersucht und Bulimie © action press, AOP Sweden

Von der Problem-Prinzessin zum Vorzeige-Royal: Victoria von Schweden

Wie für jede moderne Frau und Mutter ist es etwas Besonderes, das letzte Mal eine „3 davor“ zu haben, wenn man sein Alter angibt. Vielleicht auch eine Befürchtung, nicht mehr ganz so jung zu sein, nicht mehr ganz so begehrt, wie früher? Victoria hingegen braucht sich zu ihrem 39. Geburtstag am 14. Juli solche Gedanken definitiv nicht zu machen. Denn die Kronprinzessin strotzt im Moment geradezu vor Sexappeal und Stärke.

Das war nicht immer so. Denn die „Kronprinzessin wider Willen“, wie sie früher genannt wurde, drohte Ende der 90er-Jahre an der Last der Krone zu zerbrechen. Ich erinnere mich noch sehr gut, als ich 1997 geschockt den Atem anhielt, als die spindeldürren Ärmchen der zerbrechlichen jungen Frau beim Nobelpreis-Dinner aus dem blauen Abendkleid ragten. Sichtbar für die ganze Welt.

Damals war jedes Lächeln aufgesetzt und erzwungen. Damals merkte auch der letzte Beobachter, wie sehr Victoria mit sich, ihrer Rolle und ihrer royalen Zukunft haderte. Zwei Menschen haben die damals erst 20-Jährige gerettet: ihre Mutter Königin Silvia und ihr Fitnesstrainer, ein Dorfjunge namens Daniel Westling, in den sich die schüchterne Kronprinzessin ganz heimlich verliebte.

Silvia machte die offensichtliche Magersucht ihrer Tochter öffentlich und schickte Victoria in die USA. Daniel war der erste Mann, der in ihr nicht die künftige Königin, sondern ein zerbrechliches Mädchen sah, das seine Freundschaft brauchte. Aus dieser Freundschaft wurde Liebe und aus dem Paar eine kleine Familie, an der man sich kaum sattsehen kann.

Heute fühlt sich Victoria von Schweden wohl in ihrer Haut
Heute fühlt sich Victoria von Schweden wohl in ihrer Haut © Getty Images, Andreas Rentz

Bei der Taufe von Prinz Oscar stand ich nur wenige Meter neben der Kronprinzessin, ich konnte sogar ihr dezentes Parfüm riechen. Und ich spürte die Aura einer Frau, die mitten im Leben und bei ihrer Familie angekommen ist. Einer künftigen Königin, die die Krone nicht mehr als Belastung, sondern als Ehre begreift. Eine junge Mutter, die ihr Glück am liebsten mit jedem einzelnen ihrer Untertanen teilen möchte.

Und daher wird Victoria auch nach ihrem 39. Geburtstag, den sie wie immer auf der Insel Öland feiert, keinen ängstlichen Blick zurückwerfen, sondern einen stolzen Blick nach vorne. Was für ein tolles Geschenk. Herzlichen Glückwunsch oder wie man in Schweden sagt: Grattis Kronprinsessan!

Mit royalen Grüßen

— ANZEIGE —