Royal Blog: Amalia der Niederlande, Elisabeth von Belgien und Ingrid von Norwegen - Die Prinzessinnen werden flügge

Amalia Elisabeth Ingri Prinzessinen.jpg
Die drei Prinzessinnen werden flügge

Heute Prinzessin – morgen Königin: Fluch und Segen eines royalen Teenagers

Jungs, traut euch, wenn ihr es allen coolen Kumpels zeigen wollt. Traut euch – wenn sie euch denn gefällt – auch eine kommende Königin einfach anzusprechen oder auf ein Eis oder eine Party einzuladen. Prinzessin Amalia der Niederlande, Elisabeth von Belgien und auch Ingrid von Norwegen werden es euch sicher danken. Denn die drei hübschen Teenie-Prinzessinnen selbst sind ziemlich schüchtern!

Prinzessin-Sein ist für viele Mädchen ein Traum. Aber nur, weil sie nicht wissen, was das überhaupt bedeutet: Amalia, Elisabeth und Ingrid haben sich garantiert schon oft gewünscht, keine Prinzessin zu ein, nicht als königliche Hoheit behandelt und auch nicht als künftige Königin ihres Landes ständig auf dem Präsentierteller zu sein.

Deswegen wollen ihre Eltern auch, dass sie so normal wie möglich aufwachsen; was auch immer ‚normal‘ bedeuten kann, wenn ein Mädchen beginnt, langsam eine Frau zu werden. Als sich die niederländische Kronprinzessin Amalia in diesem Sommer zum ersten Mal leicht geschminkt in der Öffentlichkeit zeigte, war das tagelang ein Thema in den Medien. Und das nervt! Und zwar tierisch!

Amalia, Elisabeth & Ingrid: Das sind die künftigen Königinnen
Amalia, Elisabeth & Ingrid: Das sind die künftigen Königinnen Fluch und Segen eines royalen Teenagers 00:03:09
00:00 | 00:03:09

Aber wir dürfen auch nicht vergessen, dass die drei Teenie-Prinzessinnen auch in einer besonders gefährdeten Lage sind. Gegen Elisabeth von Belgien etwa gab es 2013 Entführungsdrohungen, woraufhin natürlich sofort die Sicherheitsvorkehrungen massiv verstärkt wurden. Aber wie soll ein Junge denn die Prinzessin seines Herzens  kennenlernen und welche Rolle spielen seine und ihre Eltern?

In der Schule und beim Sport sind die drei royalen Mädels keine Prinzessinnen, sondern ganz normale, kichernde Teenager mit peinlichen Pickeln und der Meinung, dass Jungs eh‘ doof sind! Und wenn der junge Mann – etwa bei Ingrid von Norwegen mit Wintersport – noch die gleichen Interessen hat, steht einem Date nichts im Wege.

Die Eltern der Prinzessinnen - da bin ich mir ganz sicher - freuen sich über jeden sympathischen Jungen, der ihr ‚kleines Mädchen‘ einfach nur nett und attraktiv findet. Sie werden alles für eine echte Chance für eine royale Liebe tun. Vor allem Máxima der Niederlande und Mette-Marit von Norwegen wissen ja aus eigener Erfahrung, wie steinig dieser Weg in ein Königshaus sein kann.

Und die Eltern der Jungs? Die werden eh‘ nicht gefragt! Denn wer sich traut, eine künftige Königin anzubaggern, der braucht auch vor Mama und Papa keine Angst mehr zu haben. Also, traut euch!

Mit royalen Grüßen

Michael Begasse

— ANZEIGE —