Rosie O'Donnell muss kürzer treten

Rosie O'Donnell
Rosie O'Donnell © Cover Media

Rosie O'Donnell (52) läuft auf Sparflamme, weil sie das muss.

- Anzeige -

Ärztin warnt vor Stress

Die amerikanische Schauspielerin und Moderatorin durchlebt schwierige Zeiten: Zuerst kündigte sie ihren Job in der US-Talkshow 'The View' und dann wurde bekannt, dass sie sich nach zwei Jahren Ehe von ihrer Frau Michelle Rounds getrennt hat. Das Liebesaus soll zwar schon im November stattgefunden haben, doch den Liebeskummer hat sie vermutlich noch nicht überwunden.

Auf dem Athena Film Festival in New York City stellte Rosie jetzt ihre neue Doku 'Rosie O'Donnell: A Heartfelt Standup' vor und sprach über ihre düstere Phase:

"Meine Ärztin Allison Spatz, die heute auch dabei war, hat festgestellt, dass einige Werte erhöht waren und so. Wisst ihr, ich habe Stress zu Hause, in meinem Privatleben, ich habe Stress in der Arbeit und musste einiges loslassen", sagte sie gegenüber 'Extra'. "Das, was am schnellsten Entspannung bringen sollte und meine Möglichkeiten erhöhte, mich um meine  Gesundheit und um meine Familie zu kümmern, war die Tatsache, nicht jeden Tag zur Arbeit gehen zu müssen. Ich habe viel Glück, dass ich das jetzt nicht mehr tun muss."

Rosie war zunächst 2006 und 2007 Teil des 'The View'-Teams, dann wieder ab 2014. Die Show wird von vier Moderatoren gleichzeitig gehostet. Zum Glück können ihre Kollegen Rosies Kündigung verstehen: "Sie akzeptieren, dass das ziemlich ernst ist", seufzte die Amerikanerin. "Ich meine, ich hatte vor zwei Jahren einen beinahe tödlichen Herzinfarkt und der Stress könnte einen zweiten auslösen. Ich bin sehr glücklich, dass alle so verständnisvoll waren."

Rosie O'Donnell und Michelle Rounds haben 2012 geheiratet und eine gemeinsame Adoptivtochter, Dakota. Ihre Trennung soll freundschaftlich verlaufen.

Cover Media

— ANZEIGE —