Rosie O'Donnell ist endlich geschieden

Rosie O'Donnell ist endlich geschieden
Rosie O’Donnell © Cover Media

Rosie O'Donnell (45) ist nun wieder offiziell Single.

- Anzeige -

Nach langem Rechtsstreit

Die Schauspielerin und Moderatorin ('The View') reichte bereits im Februar 2015 nach zwei Jahren die Scheidung von ihrer Frau Michelle Rounds ein. Es folgte ein monatelanger und vor allem unschöner Streit vor Gericht, in dem es unter anderem um das Sorgerecht für die gemeinsam adoptierte Tochter Dakota (2) ging. Im Oktober, nach acht Monaten Zoff, einigten sich die Expartner darüber, was Rosie mit Humor kommentierte: "Es herrscht Frieden im Nahen Osten!"

Am Donnerstag [31. März] hat das Drama nun endgültig ein Ende, dann werden die Anwälte der beiden in New York die letzten Dokumente fertigstellen und die Scheidung offiziell machen. Dabei handele es sich laut Rosies Sprecher aber nur noch um letzte Unterschriften:

"Die Scheidung ist vollzogen, das ist nur noch eine Formalität für den Papierkram, der vorgelegt werden muss", so der Sprecher in der 'New York Post'.

Laut Insidern hätten sich Rosie und Michelle schließlich auf das gemeinsame Sorgerecht für Dakota geeinigt. Zuvor kritisierten beide öffentlich den Erziehungsstil der jeweils anderen, bis im Mai 2015 ein Richter schließlich eingriff und sie dazu aufforderte, das Sprechen über die Ehe und das Sorgerecht in der Öffentlichkeit zu unterlassen.

Für Rosie O'Donnell ist dies übrigens bereits die zweite gescheiterte Ehe. 2008 ließ sie sich nach vier Jahren von Kelli Carpenter scheiden.

Cover Media

— ANZEIGE —