Rosetta LeNoire war eine bekannte Broadway-Produzentin und Schauspielerin

Die amerikanische Schauspielerin Rosetta LeNoire
Die erfolgreiche Karriere von Rosetta LeNoire

Rosetta LeNoire und ihre Karriere

Rosetta LeNoire begann ihre Karriere als Schauspielerin und Bühnenstar an der Seite des berühmten Bill ‘Bojangels‘ Robinson, der große Erfolge als Tänzer feierte. Robinson war ihr Patenonkel und brachte die Jugendliche Rosetta LeNoire ins Unterhaltungsgeschäft.

- Anzeige -

Während sie im hohen Alter eher durch ihren Serienauftritt als Estelle Winslow in ‘Family Matters‘ (deutsch: ‘Alle unter einem Dach‘) bekannt war, hatte sich die Musical- und Theater begeisterte New Yorkerin zuvor als Broadway Produzentin behauptet. Ihr Bühnendebüt gab Rosetta LeNoire im Jahr 1939 im Stück ‘The Hot Mikado‘, in dem sie mit ihrem berühmten Patenonkel auftrat. Aufgrund ihrer Bemühungen wird auch heute noch ein Preis vergeben, mit dem Menschen geehrt werden, die sich für Gleichberechtigung und multikulturelle Vielfalt im Theatergeschäft einsetzen. Denn mit ihrem eigenen Repertoire-Theater für Theaterleute verschiedenster Herkunft setzte Rosetta LeNoire ein Zeichen.

Der Broadway-Star trat in den Siebziger- und Achtzigerjahren in einigen Filmen auf, darunter ‘Die Sunny Boys‘ (1975), ‘Moskau in New York‘ (1983) oder auch ‘Verheiratet in New York‘. Mit 80 Jahren wirkte sie noch in der weltbekannten Sitcom ‘Alle unter einem Dach‘ mit. Rosetta LeNoire war im Laufe ihres Lebens zweimal verheiratet: Von 1929 bis 1943 führte sie eine Ehe mit William LeNoire. Von 1948 bis zu dessen Tod im Jahr 1974 lebte sie mit Egbert Brown zusammen. 2002 verstarb sie an Diabetes.

— ANZEIGE —