Rose McGowan hat die Scheidung von David Leavitt eingereicht

Rose McGowan lässt sich scheiden
Rose McGowan und David Leavitt © Cover Media

Rose McGowan (42) hat sich von ihrem Mann David Leavitt getrennt. "Er ist magisch. Er hat mich zu einer besseren Frau gemacht - und ich ihn zu einem besseren Mann." So schwärmte die Schauspielerin ('Charmed - Zauberhafte Hexen') 2013 vor ihrer Hochzeit mit dem Künstler in einem Interview mit 'Us Weekly', nun reichte sie die Scheidung von ihm ein.

- Anzeige -

Rose McGowan: Ehe-Aus nach zwei Jahren

Der Webseite 'TMZ' liegen die Gerichtsdokumente vor, in denen es heißt, "unüberbrückbare Differenzen" hätten zum Ende der Ehe geführt. Unterhalt will die Hollywoodschönheit ihrem Ex, der auch als Davey Detail bekannt ist, nicht zahlen und bittet das Gericht, jegliche finanziellen Forderungen abzuweisen. Aus den Dokumenten geht auch hervor, dass Rose und David bereits seit Mai vergangenen Jahres getrennt sind.

Auf Twitter reagierte Rose McGowan auf die Berichte zu ihrer Scheidung und erklärte, dass sie nie vorhatte, eine Ehe bis an ihr Lebensende zu führen: "Die Sache ist die: Ich wollte nur für eine kurze Zeit verheiratet sein. Ich halte mich nicht an andere gesellschaftliche Normen, warum sollte ich also eine traditionelle Ehe führen?"

Für Rose McGowan war dies die erste Ehe, allerdings war sie zuvor bereits zweimal verlobt: mit Kameramann Robert Rodriguez (47, 'Sin City') und Sänger Marilyn Manson (47, 'Sweet Dreams').

Cover Media

— ANZEIGE —