Rosamund Pike ist fassungslos

Rosamund Pike
Rosamund Pike © Cover Media

Rosamund Pike (36) wurde von ihrem ersten Award für 'Gone Girl - Das perfekte Opfer' überrascht.

- Anzeige -

Endlich ein Award und dann das!

Bisher lief die Award-Saison für die Schauspielerin so: Sie war für ihre Rolle als psychopathische Mörderin Amy Elliott-Dunne nominiert, erschien zur Gala und gewann dann nicht. Das ging ihr bei den Academy Awards, den SAG-Awards, den Golden Globes und den BAFTAs so!

Und wie das Schicksal so spielt, gewann Rosamund am Sonntag [29. März] bei den Jameson Empire Film Awards nun endlich ihre erste Trophäe als beste Schauspielerin und war dann nicht bei der Verleihung!

"Ich kann es nicht fassen, dass ich das erste Mal nicht auf einer Gala bin und ausgerechnet dann gewinne", seufzte sie in einer Videobotschaft, die zu Ehren ihres Siegs gezeigt wurde. "Ich bin so ans Verlieren gewöhnt, dass ich nicht weiß, was ich jetzt sagen soll, wo ich gewonnen habe …"

Ganz tief drin aber könnte Rosamund Pike froh gewesen sein, dass sie es nicht zu Verleihung geschafft hat. Immerhin gestand die Künstlerin vor Kurzem im Interview mit 'USA Today', dass sie Auftritte auf dem roten Teppich fürchtet. Dafür fand sie ein extrem ausdrucksstarkes Bild: "Das ist wie in Afrika, wenn eine Horde Zebras einen Fluss mit Krokodilen überqueren muss: Die meisten schaffen es, einige werden in blutige Stücke gerissen."

Nichtsdestotrotz: Gewonnen ist gewonnen und Rosamund Pike kann sich über diesen ersten Sieg freuen! Mit ihr gab es noch weitere Gewinner bei den Jameson Empire Film Awards, darunter Andy Serkis (50), der für 'Dawn of the Planet of the Apes' ausgezeichnet wurde.

Cover Media

— ANZEIGE —