Rolling Stones geben erstes Kuba-Konzert: "Wir sind endlich hier"

Rolling Stones in Kuba: "Eine unvergessliche Nacht"
Mick Jagger rockt immer noch die Bühne © ddp images

Einst war ihre Musik dort verboten, jetzt haben die Rolling Stones ihr erstes Konzert in Kuba gegeben. Medienberichten zufolge waren bis zu 500.000 Fans zum Sport-Zentrum Ciudad Deportivo in Havana gekommen, um den kostenlosen Gig zu feiern. Viele Anhänger der Band hätten draußen bleiben müssen, doch das sei kein Problem gewesen, denn man habe die Musik der Stones noch weit über das Sport-Zentrum hinaus hören können.

- Anzeige -

Historischer Auftritt

"Wir sind endlich hier", sagte Frontmann Mick Jagger (72) zur jubelnden Menge als er endlich auf der Bühne stand. Und auch damit sollte er Recht behalten: "Wir sind sicher, dass es eine unvergessliche Nacht wird, für Euch und für uns." Die Setlist der Band umfasste viele ihrer Klassiker, darunter Songs wie "Jumping Jack Flash", "Angie" oder "Paint it Black" - "Satisfaction" gab es als Zugabe für die frenetische Menschenmenge.

 

Ein Konzert "für Euch und Euer wunderschönes Land"

 

Jagger erklärte den vielen Fans zudem: "Wir wissen, dass es vor vielen Jahren schwierig war unsere Musik hier in Kuba zu hören, aber hier sind wir und wir spielen für Euch und Euer wunderschönes Land. Ich denke die Lage hat sich endlich geändert, oder nicht?" Über die bekannten Social-Media-Kanäle bedankten sich die Stones nach ihrem Auftritt bei den Fans: "Danke Kuba, für eine unglaubliche und unvergessliche Show! Es war wunderbar Euch alle zu sehen!"

spot on news

— ANZEIGE —