Roland Emmerich: 'Resurgence' wird der Wahnsinn!

Roland Emmerich: 'Resurgence' wird der Wahnsinn!
Roland Emmerich: © Cover Media

Roland Emmerich (59) ist eigentlich kein Fan von Fortsetzungen, deshalb sollte 'Independence Day: Resurgence' eine ganz neue Idee zugrundeliegen.

- Anzeige -

Große Versprechungen

Genau 20 Jahre nach dem Kinostart von 'Independence Day' kommt nun endlich der zweite Teil des Action-Klassikers in die Kinos. 'Resurgence' lautet der Titel von Teil 2, die Dreharbeiten finden derzeit in Albuquerque in New Mexico statt.

Der Starregisseur ('Godzilla') verriet nun in einem 'Bild'-Interview, warum ganze 20 Jahre zwischen den beiden Filmen liegen: "Ich war ziemlich beschäftigt! Wir wollten eigentlich früher einen zweiten Teil machen, aber das Skript stimmte einfach nicht. Bis jetzt. Und ganz ehrlich: Eigentlich hasse ich Fortsetzungen. Deshalb wollte ich mit einer Idee kommen, die sich nicht wie eine Fortsetzung anfühlt", berichtete er.

'Independence Day' spielte 1996 unglaubliche 740 Millionen Euro ein. Und Roland Emmerich ist sich sicher: Dank der digitalen Hilfsmittel, die dem Filmteam heutzutage zur Verfügung stehen, wird 'Resurgence' seinen Vorgänger sogar noch in den Schatten stellen. "Ich war völlig hin und weg, was technisch alles möglich ist. Das hat mich sehr neugierig gemacht, weil ich auf einmal Szenarien auf die Leinwand zaubern kann, die ich vor 20 Jahren nicht filmen konnte. Ich habe mich wie ein kleines Kind gefreut. Und dann geht man doch auch gleich viel lieber zur Arbeit", schwärmte er.

Im zweiten Teil werden auch wieder viele bekannte Gesichter zu sehen sein. "Wir haben etwa die Hälfte der Leute, die man aus dem ersten Film kennt, die andere Hälfte ist neu" erklärte der geborene Stuttgarter, der zu Deutschlands erfolgreichsten Männern in Hollywood gehört, in einem früheren Interview mit der 'New York Daily News'. Nicht mit von der Partie ist Alien-Schreck Will Smith (46, 'Focus'), dafür stehen von der alten Besetzung Jeff Goldblum, Judd Hirsch, Vivica A. Fox und Bill Pullman für den Film vor der Kamera. Zu den neuen Gesichtern zählen Liam Hemsworth, Maika Monroe, Jessie Usher und Selma Ward.

Fans müssen sich allerdings noch ein wenig gedulden: Erst am 24. Juni 2016 kommt 'Resurgence' von Roland Emmerich in die Kinos.

Cover Media

— ANZEIGE —