Roger Willemsen ist gestorben

Roger Willemsen ist gestorben
Roger Willemsen © Cover Media

Roger Willemsen (†60) ist seinem Krebsleiden erlegen.

- Anzeige -

Roger Willemsen hatte Krebs

Der Autor und frühere TV-Moderator ist am Sonntag in seinem Haus in Wentorf bei Hamburg gestorben. Dies bestätigte sein Verlag S. Fischer gegenüber 'Spiegel Online'. Im August vergangenen Jahres wurde seine Krebserkrankung nur wenige Tage nach seinem 60. Geburtstag diagnostiziert. Daraufhin hatte er sämtliche geplante Auftritte abgesagt.

Willemsen galt als einer der großen Intellektuellen des Landes und wurde nicht nur mit seinen zahlreichen Büchern, sondern auch durch seine ZDF-Talkshow 'Willemsens Woche' bekannt. Auch die Interviewreihe '0137' sorgte Anfang der 90er für Aufsehen. Im Laufe seiner Karriere wurde er unter anderem mit dem Goldenen Kabel, dem Adolf-Grimme-Preis sowie dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. Zuletzt erhielt er den Deutschen Hörbuchpreis für die Vertonung seines letzten Bestsellers 'Das Hohe Haus'. Für diesen war er ein Jahr lang als Zuhörer im Deutschen Bundestag zu Gast, um das Geschehen dort zu verfolgen.

Cover Media

— ANZEIGE —