Roger Cicero ist tot: Xavier Naidoo, Yvonne Catterfeld, Andreas Gabalier & Co. trauern um ihren Kollegen

Roger Cicero und Xavier Naidoo
Roger Cicero und Xavier Naidoo teilten ihre Lieder bei 'Sing meinen Song' auf VOX.

Promis trauern um Roger Cicero

Fassungslos. Erschüttert. Todtraurig. Nach dem überraschenden Tod von Roger Cicero drücken viele Prominente ihre Trauer über die sozialen Netzwerke aus. Ein Hirnschlag riss den 45-jährigen Pop- und Jazzsänger von jetzt auf gleich aus dem Leben.

- Anzeige -

Zu einem gemeinsamen Foto mit Roger Cicero schreibt 'Sing meinen Song'-Kollege Xavier Naidoo bei Facebook: "Fassungslos und todtraurig. Ich vermisse Dich!" Auch Yvonne Catterfeld verfasste auf ihrer Facebook-Seite liebevolle Worte an Roger Cicero. "Ach Roger,

letzten Donnerstag hab ich dir noch auf die Mailbox gesprochen, nicht wissend, dass du meine Nachricht nicht mehr bekommen würdest. Wie soll man das begreifen, dass du nicht mehr da bist?!" Und weiter: "Ich bin dankbar, dass ich dich als Musiker und Mensch erleben durfte. Aber es macht mich vor allem unendlich traurig und fassungslos, dass die Menschen, für die du alles warst, dich nicht mehr erleben können und du sie sich nicht mehr."

Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier nahm mit einem Nachruf Abschied. "Ich war geschockt. Mensch, das ist doch einfach viel zu früh im Alter von 45! Wir haben uns 2013 bei den Dreharbeiten für 'Sing meinen Song' kennengelernt. Wir hatten tolle, unvergessliche Zeiten in Südafrika – wie eine lange Klassenfahrt. Roger, den ich vorher nicht kannte, war für mich sofort der Inbegriff von Sympathie", zitiert die 'Bild'-Zeitung aus dem Schreiben. "Charmant, herzlich, von ihm kam nie ein böses Wort."

Auf die Nachricht über den Tod ihres Freundes und Kollegen reagiert die Band Revolverheld ebenfalls fassungslos. "Unser Mitgefühl schicken wir an deine Familie, wir hoffen du findest deinen Frieden. Du fehlst", posten sie auf Facebook. "Einer der brillantesten Sänger unserer Zeit ist völlig unverständlicherweise von uns gegangen. Ein geschätzter Kollege und lieber Freund. Ich verstehe es nicht. Mein Schock und meine Trauer sind groß!!! Lieber Roger, ich werde dich sehr vermissen!!", bringt Sänger Sasha seine Trauer bei Facebook zum Ausdruck.

"Du warst ein so sympathischer und freundlicher Mensch", verabschiedet sich Jimi Blue Ochsenknecht via Twitter. "Hamburger, Hutträger, Prince-Fan … tot. Bin sprachlos und erschüttert!", twittert Sänger Jan Delay. "Adieu Roger! Ich war und bleibe dein großer Fan", gedenkt Volksmusikerin Stefanie Hertel. Unter dem Hashtag #gottscheinteinsamzusein nimmt Musiker Hennig Wehland Abschied. Mirjam Weichselbraun bringt ihre Trauer ebenfalls im Netz zum Ausdruck: "Mein lieber Roger. Es war etwas Besonderes dir zu begegnen. Du großer Entertainer, Musiker, du toller Mensch. Du wirst mir fehlen", so die Moderatorin.

Roger Cicero ist mit 45 gestorben.
Sänger Roger Cicero ist im Alter von nur 45 Jahren gestorben. © imago/Stefan M Prager, imago stock&people

Der 45-jährige Jazz Sänger hatte in den vergangenen Wochen zahlreiche Promotion- und TV-Auftritte für sein Album 'Cicero sings Sinatra' absolviert. Einen Tag nach seinem letzten Live-Auftritt im Bayerischen Fernsehen traten plötzlich akute neurologische Symptome infolge eines Hirninfarktes auf. Im Krankenhaus verschlechterte sich sein Zustand rapide. Roger Cicero verstarb am Abend des 24. März im Kreise seiner Lieben ohne das Bewusstsein wieder erlangt zu haben. Er hinterlässt einen siebenjährigen Sohn. „Wir sind fassungslos und unendlich traurig. Unser Mitgefühl gilt in erster Linie seiner Familie“, teilt das Management mit.

Roger Cicero wurde erst kürzlich mit seinen aktuellen Projekten ‚Cicero sings Sinatra' und 'The Roger Cicero Jazz Experience‘ jeweils für einen Echo 2016 nominiert. Er hatte sich unglaublich auf seine ausverkaufte Tournee im April gefreut.

— ANZEIGE —