ROCKY - Das Musical wird von den Klitschkos und Sylvester Stallone unterstützt

ROCKY - Das Musical wird von den Klitschkos und Sylvester Stallone unterstützt
Akribische Vorbereitung: Die Musicaldarsteller von ROCKY – Das Musical lernten die Kunst des Boxen. © Stage Entertainment/Morris Mac M, Morris Mac Matzen

Die Brüder Klitschko sind Co-Produzenten des Musicals und sichern die Authentizität der Boxszenen

Musik spielte schon im Film eine wichtige Rolle, im Musical wird sie zur tragenden Säule. Hymnen wie „Eye Of The Tiger“ und die weltbekannte Rocky-Fanfare sowie viele neue Kompositionen geben dem Publikum tiefe Einblicke in die Seelen der Charaktere und sind das verbindende Element zwischen Straße, Boxring und Bühne. Rocky wird eine Stimme bekommen und mit ihr der Welt erklären, wie er es schaffen will, zu gewinnen – den Kampf gegen Apollo Creed und auch das Herz von Adrian. Die Co-Produzenten und Box-Weltmeister Vitali und Wladimir Klitschko garantieren, dass das Boxen kunstvoll aber authentisch in Szene gesetzt wird.

- Anzeige -

Sylvester Stallone: „Rocky ist mehr als eine Boxerstory"

Sylvester Stallone: „Rocky ist mehr als eine Boxerstory"
Schauspieler Sylvester Stallone erfüllte sich mit ROCKY - Das Musical einen lang ersehnten Traum.

Die Weltpremiere in Hamburg bedeutet für den Co-Produzenten Sylvester Stallone die Erfüllung eines Traums: „Rocky ist mehr als eine Boxerstory – es geht darum, dass jeder Mensch einen Moment der Würde verdient hat. Rocky ist eine Symphonie von starken Männern, einsamen Frauen, großem Mut und der wahren Liebe. Ich hatte den Traum von einem bewegenden und spannenden Musical über die wichtigen Werte im Leben. Und endlich wird er wahr.“

— ANZEIGE —