Rockband R.E.M. löst sich auf

Die amerikanische Rockband R.E.M löst sich auf. Nach drei Jahrzehnten Rockgeschichte zieht sie einen Schlussstrich. Auf ihrer Webseite gaben die Musiker um Frontmann Michael Stipe die Auflösung bekannt.

- Anzeige -

"Ich hoffe, dass unsere Fans verstehen, dass dies keine einfache Entscheidung war", sagte Stipe. "Aber alle Dinge müssen enden, und wir wollten es richtig tun, auf unsere Weise". In einer gemeinsamen Erklärung hieß es: "Wir gehen fort mit einem tiefen Gefühl von Dankbarkeit, von Endgültigkeit und mit Erstaunen über all das, was wir erreicht haben. An jeden, der jemals von unserer Musik berührt wurde, unser tiefster Dank fürs Zuhören."

Die Band aus dem US-Bundesstaat Georgia mit Stipe, Bassist Mike Mills und Gitarrist Peter Buck war durch Hits wie 'Losing My Religion', 'Everybody Hurts', 'Imitation Of Life' und 'Man on the Moon' berühmt geworden.

— ANZEIGE —