Rocco Stark: Auto-Zoff mit Dustin Semmelrogge

Rocco Stark und Dustin Semmelrogge streiten sich nach Blitzerfoto
Hat Dustin Semmelrogge das Auto von Rocco Stark gemopst?

Hat Dustin Semmelrogge das Auto von Rocco Stark gemopst?

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Nach dem Zoff ihrer Väter gibt es jetzt auch mächtig Ärger zwischen Rocco Stark und Dustin Semmelrogge. Laut Rocco soll der 34-Jährige sein Auto geklaut haben und dann - upps! - auch noch in eine Radarfalle gerast sein.

- Anzeige -

Das Knöllchen passt dem Sohn von Schauspieler Uwe Ochsenknecht natürlich so gar nicht. Der schimpft auf seiner Facebook-Seite: "Ich glaub' es nicht!!! Klaut der Semmelrogge doch ernsthaft meine Karre... Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll... Das hat ein Nachspiel mein lieber

Dustin...".

Der Dschungel-Star steht mit dem Sohn von Martin Semmelrogge gerade gemeinsam in Grevesmühlen für das Stück 'Die Schatzinsel - Bone Island' im 'Piraten Open Air Theater' auf der Bühne. Da habe der Schauspieler wohl auch ein Auge auf Roccos neuen Porsche, einen Boxter S mit sage und schreibe 315 PS, geworfen.

Und genau dieser Flitzer wurde mit 76 km/h statt der erlaubten 60 km/h nun geblitzt. Ein Gesicht ist auf dem Blitzerfoto zwar nicht zu erkennen, doch Rocco ist sich sicher: "Es kann kein anderer gewesen sein! Wer denn sonst?! Das passt genau auf den Zeitraum, da waren wir gerade 'ne Woche hier bei den Proben - und er lacht ja auch die ganze Zeit. Ich seh' es ihm doch an! Wenn ich ihm ins Gesicht gucke, sehe ich ihm an, dass er es war", erklärt der 28-Jährige im Interview mit RTL.

Doch der Beschuldigte streitet alles ab. "Das ist ja wohl ein Witz, was soll ich da groß zu sagen?! (...) Also ich bin das nicht, ich bin da auch nicht zu erkennen, das ist ja ganz klar, dass es ganz jemand anders ist...", so Dustin.

Aber der Dschungel-Star bleibt stur: Sein Schauspiel-Kollege soll das Knöllchen, gerade einmal 30 Euro, bezahlen. Eigentlich nicht viel, wenn man bedenkt, dass der Porsche schlappe 85.000 Euro kostet. Semmelrogge sieht es gelassen: "Ich mach das schon klar. Wir werden uns schon einig werden".

Ein vernünftiger Vorschlag! Da hätten sich ihre Väter mal eine Scheibe von abschneiden können. Die hatten sich vor etwa vier Jahren in die Haare bekommen - wegen Gartenmöbel. Der Streit landete damals sogar vor Gericht. Darauf angesprochen meint Rocco: "Ja, genau eine Generation später hat der liebe Gott uns nochmal rausgelassen."

Naja, hoffen wir, dass die beiden sich einig werden. Wie ernst dieser Streit wirklich zu nehmen ist, bleibt fraglich ...

Bilderquelle: Facebook (Rocco Stark) / dpa

— ANZEIGE —