Robin Williams' Witwe öffnet sich

Robin Williams' Frau spricht erstmals nach seinem Tod.
Robin Williams' Frau Susan Schneider trauert um ihren geliebten Ehemann. © Getty Images, Mike Coppola

Susan Schneider wird ihren Mann Robin Williams (†63) nie vergessen. Es war ein Montag, als die Leiche des Oscarpreisträgers in seinem Haus in Marin County, Kalifornien gefunden wurde: Er hatte sich am 11. August 2014 erhängt.

- Anzeige -

Schwere Erinnerungen

Das erste Mal seit diesem tragischen Ereignis sprach seine Witwe mit der Presse. Sie hat die Leiche ihres Liebsten zwar zum Glück nicht selbst entdeckt - seine Assistentin Rebecca Erwin Spencer fand den Star leblos auf -, trotzdem ist sie nach dem Selbstmord durch die Hölle gegangen. Im Interview mit Amy Robach von 'ABC News' erinnerte sie sich an den Moment, in dem ihr mitgeteilt wurde, dass Robin nicht mehr lebt:

"Ich konnte nur noch schreien... 'Robin, was ist geschehen? Was hast du getan?'"

Es erklärt sich eigentlich von selbst, trotzdem betonte Susan, wie sehr sie den Mann an ihrer Seite vermisst. "Es war die beste Liebe, die ich mir je hätte erträumen können", sagte sie unter Tränen.

Das Interview wird in Teilen am 03. November bei 'Good Morning America' ausgestrahlt, der Rest läuft abends bei 'Nightline'.

Cover Media

— ANZEIGE —