Robin Williams: Von seinen Liebsten gefeiert

Robin Williams
Robin Williams © Cover Media

Zu Ehren von Robin Williams (†63) wurde dieses Wochenende eine private Zeremonie abgehalten.

- Anzeige -

In San Francisco

Freunde und Familienmitglieder des verstorbenen Schauspielers ('Patch Adams') fanden sich laut 'The Hollywood Reporter' am Samstag im Curran Theatre in San Francisco ein, um das Leben der Hollywood-Ikone zu feiern. Mit dabei waren Robins Witwe Susan und seine drei Kinder Cody, Zelda und Zak. Für Reden und musikalische Tribute sorgten derweil Stars wie Billy Crystal (66, 'Harry und Sally'), Whoopi Goldberg (58, 'Sister Act'), Stevie Wonder (64, 'Isn't She Lovely'), Ben Stiller (48, 'Nachts im Museum'), George Lucas (70, 'Star Wars') und Danny De Vito (69, 'Matilda'). Im Anschluss an die Gedenkfeier fanden sich die Gäste im nahegelegenen Westin St. Francis Hotel ein, wo gegessen und getrunken wurde.

Organisiert wurde das Ganze offenbar von der Tochter des Leinwand-Stars, Zelda. In einem Statement nach dem tragischen Tod ihres Vaters erklärte diese betrübt, dass die Welt für sie nun ein "dunklerer, weniger farbenfroher Ort mit weniger Gelächter" sei.

Robin Williams nahm sich am 11. August auf seinem Anwesen im kalifornischen Tiburon das Leben. Wie seine Frau später preisgab, hatte ihr Mann lange Zeit mit Depressionen gekämpft, was der Schauspieler auch selbst schon in vergangenen Interviews angedeutet hatte. Im Anschluss an die Autopsie wurde Robin Williams einem Bericht der 'New York Daily News' zufolge eingeäschert und es heißt, dass die Familie des Stars seine Asche an der Küste von San Francisco verstreuen möchte.

Cover Media

— ANZEIGE —