Robin Williams hat sich erhängt

Schausspieler Robin Williams ist tot
Tod durch Erhängen: So starb Robin Williams © REUTERS, ALESSIA PIERDOMENICO

Tod durch Erhängen: Details zum Selbstmord von Schauspieler Robin Williams

Neue Details zum Tod von Robin Williams: Der Schauspieler hat sich erhängt. Das bestätigte Sheriff Keith Boyd laut 'TMZ.com' in einer Pressekonferenz. Demnach wurde er im Schlafzimmer seines Hauses "in sitzender Position" aufgefunden, mit einem Gürtel um den Hals, den er in einem Türrahmen eingeklemmt hatte. Als Todesursache nannte Boyd "Ersticken durch Erhängen".

- Anzeige -

An seinem linken Handgelenk entdeckten die Ermittler "oberflächliche Schnittspuren". Daraus schlossen sie, dass der 63-jährige Schauspieler zuvor versucht hatte, sich die Pulsadern aufzuschneiden. "Die Innenseite von Mr. Williams' linkem Handgelenk wies mehrere Querschnitte auf. Ein Taschenmesser mit geschlossener Klinge wurde in seiner Nähe gefunden", heißt es in dem offiziellen Statement der Polizei. Anschließend habe Williams den Gürtel genommen, ihn zwischen Schranktür und Türrahmen befestigt und um den Hals gelegt.

Boyd bestätigte ebenfalls, dass Williams von seiner persönlichen Assistentin gefunden wurde. Als niemand auf ihr Klopfen reagierte, betrat sie das Haus und fand schließlich Williams’ Leiche. Ehefrau Susan Schneider war währenddessen außer Haus, um Besorgungen zu machen.

Die Auswertung der toxikologischen Tests, bei dem untersucht wird, ob Williams Drogen genommen hatte, wird in zwei bis sechs Wochen vorliegen, so Boyd. „Dies ist eine laufende Ermittlung. Wir haben Informationen, die wir bis zur endgültigen Pressekonferenz zurückhalten werden“, sagte er.

Williams‘ hatte immer wieder mit Depressionen gekämpft und hatte sich noch im Juli in eine Klinik begeben, so das US-Onlinedienst. Seine Sprecherin bestätigte, dass Williams unter Depressionen litt. "Robin Williams ist heute Morgen gestorben. Er kämpfte in letzter Zeit gegen Depressionen", sagte Mara Buxbaum. Details wollte sie nicht nennen.

Der Hollywoodstar war am Vormittag des 11. August leblos in seinem Haus in Tiburon bei San Francisco gefunden. Er war seit Oktober 2011 in dritter Ehe mit Grafikdesignerin Susan Schneider verheiratet. Aus zwei vorherigen Ehen hatte er drei erwachsene Kinder.

Bildquelle: Reuters

— ANZEIGE —