Roberto Blanco wirbt rappend für Autovermietung

Roberto Blanco
Roberto Blanco ist jetzt unter die Rapper gegangen. © dpa, Daniel Karmann

Lustig oder total peinlich?

Dicke Goldketten, flotte Klamotten und ein schicker Flitzer. Ja, Roberto Blanco ist tatsächlich unter die Rapper gegangen: Und zwar in einem Werbevideo für eine Autovermietung. "Ich habe Rhytmus im Körper und Rhytmus im Blut als Kubaner. Ich bin ein Entertainer, der alles singen kann", so der 77-Jährige im Intreview mit RTL.

- Anzeige -

Darin steht der Gerichtsvollzieher bei Blanco vor der Tür und will sein Cabrio beschlagnahmen. Weil das Auto aber nur geliehen ist, kann er es ihm nicht wegnehmen - und dann fängt Blanco tatsächlich an zu rappen. In Anlehnung an seinen Song 'Ein bisschen Spaß muss sein‘ heißt es da: "Ein bisschen Spar‘n muss sein, doch ich spar nicht am Sonnenschein."

Roberto Blanco "disst" seine Ex-Frau Mireille

Sänger Roberto Blanco
Roberto Blanco hat für eine Werbung das Musikgenre gewechselt.

Damit nimmt der Sänger nicht nur seine eigene angebliche Pleite aufs Korn, nein, er verschont auch nicht seine Ex-Frau Mireille. Denn es heißt weiter: "So fahre ich durch München und alle denken so, Roberto ist doch blanko, wie kommt der ins Cabrio? Goldene Uhren, riesiger TV, ich hab alles verloren wegen meiner Ex-Frau."

Die beiden streiten sich gerade um Unterhaltszahlungen, Mirelle fordert rund 150.000 Euro von ihrem Ex. "Sie ist wegen jeder Kleinigkeit an die Presse gegangen und hat Geschichten über mich erzählt", so Roberto. Offenbar will er ihr jetzt also eins auswischen. Und Mireille findet das Video ganz bestimmt nicht so witzig - vor allem, dass Roberto mit diesem Zoff jetzt auch noch Kasse macht. Doch ihn stört das nicht: "Mir ist wirklich schnurzegal, was sie dazu sagt. Wirklich schnurzegal."

Foto: RTL

— ANZEIGE —