Robert Pattinson wollte Kristen Stewart einen Heiratsantrag machen

Da waren Robert Pattinson und Kristen Stewart noch glücklich
Bitter: Robert Pattinson stand kurz davor, Kristen Stewart einen Heiratsantrag zu machen © World Entertainment News Network Ltd.

Er war bereits dabei, alle Vorbereitungen zu treffen

Das ist richtig bitter: Robert Pattinson soll kurz davor gewesen sein, Kristen Stewart einen Heiratsantrag zu machen, als er von ihrem Seitensprung mit Regisseur Rupert Sanders erfuhr. Der 26-Jährige hatte sogar bereits das gut sechs Millionen teure Anwesen in Los Angeles gekauft, um dort mit Kristen die Zukunft zu verbringen.

- Anzeige -

"Er wollte sie heiraten und war bereits dabei, alle Vorbereitungen dafür zu treffen", verriet ein Insider dem 'Sunday Mirror'. "Das Haus in Los Angeles sollte ihr Liebesnest werden, er wollte dort lange mit ihr wohnen."

Jetzt fahren Möbelwagen vor und räumen das Anwesen leer. Was mit dem Haus passiert, ist noch unklar, nach Robert soll auch Kristen ausgezogen sein. Noch viel wichtiger ist aber, wie es mit dem einstigen Traumpaar weitergeht. "Rob ist wütend. Er ist aus dem Haus ausgezogen und hat seitdem nicht ein Wort mit Kristen gewechselt. Sie haben sich nur wütende SMS geschrieben", so der Insider weiter.

Sex oder nicht Sex - ist das noch die Frage?

Robert Pattinson und Kristen Stewart: Alles aus?
Kann Robert Kristen noch einmal verzeihen? © Splash News

Immerhin: Offenbar hatten Kristen Stewart und Rupert Sanders keinen Sex. Das behauptet zumindest der Produzent Giovanni Agnelli. "Die Wahrheit ist nicht das, was die Klatschpresse pusht. Aber die Wahrheit verkauft keine Magazine", twitterte er. Weiter hieß es: "Ich sage jetzt, was die manipulierten Medien nicht sagen... Kristen Stewart hatte keinen Sex mit Rupert Sanders. Wenn einer deiner Freunde im echten Leben verletzt wird und viele Leute gemein sind - würdest du sie nicht darum bitten, damit aufzuhören?"

Da kommt zwangsläufig die Frage auf, woher Herr Agnelli das denn wissen möchte und wie Kristen es eigentlich findet, wenn ein Bekannter auf Twitter ihr Sexleben bespricht. Denn ob sie nun mit ihrem Regisseur im Bett gelandet ist oder nicht: Fakt ist, dass Roberts Vertrauen in sie zerstört ist. Nicht umsonst soll er ja ein klärendes Gespräch mit Rupert Sanders führen wollen...

(Bilder: Splash/Wenn)

Er war bereits dabei, alle Vorbereitungen zu treffen

Da waren Robert Pattinson und Kristen Stewart noch glücklich
Bitter: Robert Pattinson stand kurz davor, Kristen Stewart einen Heiratsantrag zu machen © Mandatory Credit: Lia Toby/WENN.com, LTA

Das ist richtig bitter: Robert Pattinson soll kurz davor gewesen sein, Kristen Stewart einen Heiratsantrag zu machen, als er von ihrem Seitensprung mit Regisseur Rupert Sanders erfuhr. Der 26-Jährige hatte sogar bereits das gut sechs Millionen teure Anwesen in Los Angeles gekauft, um dort mit Kristen die Zukunft zu verbringen.

"Er wollte sie heiraten und war bereits dabei, alle Vorbereitungen dafür zu treffen", verriet ein Insider dem 'Sunday Mirror'. "Das Haus in Los Angeles sollte ihr Liebesnest werden, er wollte dort lange mit ihr wohnen."

Jetzt fahren Möbelwagen vor und räumen das Anwesen leer. Was mit dem Haus passiert, ist noch unklar. Noch viel wichtiger ist aber, wie es mit Robert und Kristen weitergeht. "Rob ist wütend. Er ist aus dem Haus ausgezogen und hat seitdem nicht ein Wort mit Kristen gewechselt. Sie haben sich nur wütende SMS geschrieben", so der Insider weiter.

Sex oder nicht Sex - ist das noch die Frage?

Robert Pattinson und Kristen Stewart: Alles aus?
Kann Robert Kristen noch einmal verzeihen? © Splash News

Immerhin: Offenbar hatten Kristen Stewart und Rupert Sanders keinen Sex. Das behauptet zumindest der Produzent Giovanni Agnelli. "Die Wahrheit ist nicht das, was die Klatschpresse pusht. Aber die Wahrheit verkauft keine Magazine", twitterte er. Weiter hieß es: "Ich sage jetzt, was die manipulierten Medien nicht sagen... Kristen Stewart hatte keinen Sex mit Rupert Sanders. Wenn einer deiner Freunde im echten Leben verletzt wird und viele Leute gemein sind - würdest du sie nicht darum bitten, damit aufzuhören?"

Da kommt zwangsläufig die Frage auf, woher Herr Agnelli das denn wissen möchte und wie Kristen es eigentlich findet, wenn ein Bekannter auf Twitter ihr Sexleben bespricht. Denn ob sie nun mit ihrem Regisseur im Bett gelandet ist oder nicht: Fakt ist, dass Roberts Vertrauen in sie zerstört ist. Nicht umsonst soll er ja ein klärendes Gespräch mit Rupert Sanders führen wollen...

(Bilder: Splash/Wenn)

— ANZEIGE —