Robert Pattinson spricht erstmals über die Trennung von Kristen Stewart

Robert Pattinson spricht erstmals über die Trennung von Kristen Stewart.
"Sch***e passiert!" Robert Pattinson bricht sein Schweigen über die Trennung von Kristen Stewart. © Mandatory Credit: Lia Toby/WENN.com, LTA

"Sch***e passiert!" Robert Pattinson über die Trennung von Kristen Stewart

Wenn es um sein Privatleben geht, hält sich Robert Pattinson stets bedeckt. Und auch während der rund vier Jahre andauernden Beziehung zu Kollegin Kristen Stewart drang nur wenig an die Öffentlichkeit. Doch nun, knapp ein Jahr nach der Trennung, bricht der 28-Jährige sein Schweigen und äußert sich erstmals zu seiner Ex-Freundin.

- Anzeige -

Ihre Beziehung nahm kein schönes Ende: Nachdem Kristen Stewart dabei fotografiert wurde, wie sie Robert Pattinson mit dem (damals noch verheirateten) Regisseur Rupert Sanders betrog, trennte sich der 'Twilight'-Star von der 24-Jährigen. Wie viel Aufmerksamkeit ihre Beziehungsprobleme bekamen, verwundert Pattinson allerdings noch heute: "Sch***e passiert, wissen Sie? Wir waren einfach junge Leute ... Das ist normal! Und ehrlich, wer interessiert sich denn schon dafür? Der schwierigste Part war, im Nachhinein darüber zu sprechen. Denn immer, wenn du über andere Leute sprichst, werden sie auf eine Weise hineingezogen, die du nicht vorhersehen kannst", so der 28-Jährige im Interview mit 'Esquire'.

Immer im Fokus der Öffentlichkeit zu stehen, ist für Pattinson nach wie vor nicht leicht. Zwar ist das Interesse der zuweilen recht aufdringlichen Paparazzi mit den Jahren etwas abgeflacht, aber wenn sie ihn mal vor die Linse kriegen, herrscht große Aufregung. "Ich glaube, das sind bestimmte Zeiträume, in denen du als 'Der Typ, den man folgen muss' giltst. Aber jedes Mal, wenn ich eine Gruppe Paparazzi rumhängen sehe, denke ich: 'Oh mein Gott, was haben sie jetzt wieder herausgefunden", so Pattinson weiter.

Und spätestens wenn der Schauspieler wieder eine neue Frau an seiner Seite hat, steigt nicht nur wieder das Interesse, sondern auch die lauernde Paparazzi-Meute.

Bildquelle: WENN

— ANZEIGE —