Robert Pattinson sagt Venedig ab

Robert Pattinson sagt Venedig ab
Robert Pattinson © Cover Media

Robert Pattinson (29) kam in diesem Jahr angeblich nicht zu den Filmfestspielen in Venedig, um ein Aufeinandertreffen mit Kristen Stewart (25) zu umgehen.

- Anzeige -

Keine Lust auf Kristen Stewart

Die beiden Schauspieler lernten sich einst am Set der Vampirfilm-Reihe 'Twilight' kennen und lieben, trennten sich allerdings, nachdem Kristen 2012 eine Affäre mit Regisseur Rupert Sanders (44) hatte. Zwar fanden sie wenig später wieder zueinander, lange hielt das Liebescomeback aber nicht an. Mittlerweile hat Robert in Sängerin FKA Twigs (27, 'Lights On') eine neue Liebe gefunden, auf ein unangenehmes Zusammentreffen mit Kristen in Venedig wollte er aber wohl dennoch verzichten. Offiziell gab er zwar an, aus Termingründen nicht nach Italien gekommen zu sein, um seinen neuen Film 'The Childhood of a Leader' vorzustellen, Insider glauben aber zu wissen, dass seine Ex dahinter steckt. Die kam nämlich nach Venedig, um dort ihren neuen Streifen 'Equals' zu promoten.

"Robert wollte nicht, dass sich alles darum dreht, wie er und Kristen aufeinander treffen. Venedig ist klein... und es gibt nicht so viele Partys und Hotels", erklärte ein Insider gegenüber 'Page Six'.

Statt in Venedig mit Hollywoodkollegen zu feiern, ist Robert nun also in Irland. Dort dreht er mit Charlie Hunnam (35) und Sienna Miller (33) das Actiondrama 'The Lost City of Z'.

Generell ist Robert Pattinson derzeit schwer beschäftigt. Am 1. Oktober startet hierzulande die Biografie 'Life', in der er den Fotografen Dennis Stock darstellt, seit vergangener Woche ist er neben James Franco (37) und Nicole Kidman (48) im Historienspektakel 'Königin der Wüste' zu sehen.

Cover Media

— ANZEIGE —