Robert Pattinson: Depressionen? Hab' ich nicht!

Robert Pattinson
Robert Pattinson © Cover Media

Robert Pattinson (28) fürchtet, dass er gemütskrank wirken könnte - obwohl er dies nicht ist!

- Anzeige -

Klare Ansage

Der britische Schauspieler ('Cosmopolis') erfreut sich seit seinem Durchbruch als 'Twilight'-Vampir Edward Cullen weltweiter Beliebtheit und wird auch von der Presse oftmals zum Thema gemacht. Wie er gegenüber 'The Hollywood Reporter' betonte, stelle man ihn in Interviews allerdings manchmal falsch dar. "Vor einer Weile führte ich ein Interview und es hörte sich an, als sei ich manisch-depressiv und stünde kurz davor, mich umzubringen. Dabei bin ich das gar nicht!", empörte sich Pattinson im Gespräch mit der Publikation.

Dank seines bisherigen Erfolgs hat der Leinwand-Held ein stattliches Vermögen auf dem Konto, mit Geld werfe er deshalb aber nicht um sich. Einzig für Instrumente greife er schon mal tiefer in die Tasche. "Ich kaufe schöne Gitarren; das sind so ziemlich meine einzigen Ausgaben", so Pattinson, dessen Sammlung sich bereits auf 17 Gitarren beläuft.

Sein Anwesen in Los Angeles, das er 2011 für umgerechnet 4,6 Millionen Euro erstand, verkaufte der Frauenschwarm derweil. "Das Haus war zu groß", erklärte er diesen Schritt. "Es war unglaublich, wie Versailles. Es war absolut verrückt. Es hatte einen unglaublichen Garten, aber man verbringt seine Zeit am Ende nur in einem Zimmer. Ich könnte im Grunde in einer Zelle leben, solange sie ein Fenster hat. Ich habe sehr simple Ansprüche. Ich brauche nichts", gestand Robert Pattinson.

Cover Media

— ANZEIGE —