Robert Downey Jr.: Sohn wurde festgenommen

Robert Downey Jr.
Robert Downey Jr. © Cover Media

Der Sohn von Robert Downey Jr. (49) wurde am Sonntagnachmittag wegen des Besitzes von Kokain festgenommen.

- Anzeige -

Wegen Kokain-Besitzes

Laut 'TMZ' war Indio Downey (20, 'Kiss Kiss, Bang Bang') um 14 Uhr Ortszeit Beifahrer in einem Auto, das in West Hollywood unterwegs war. Als Polizisten vorbeifuhren, fiel ihnen auf, dass der junge Mann etwas aus einer Pfeife rauchte. Die Beamten des L.A. County hielten das Fahrzeug daraufhin an, untersuchten es und fanden angeblich Kokain. Indio wurde verhaftet, Sonntag um Mitternacht allerdings auf Kaution von 10.000 Dollar [etwa 7.300 Euro] wieder auf freien Fuß gesetzt.

Vergangenes Jahr soll Indio laut dessen Mutter Deborah Falconer (48), mit der Robert von 1992 bis 2004 verheiratet war, wegen seines Schmerzmittel-Konsums bereits in einer Entzugsklinik gewesen sein. Deborah soll aber gegenüber dem 'National Enquirer' behauptet haben, dass ihr Sohn dennoch nicht drogensüchtig sei. "Er ist nicht abhängig. Er nahm nur eine Pille pro Tag."

Leider tritt der Star-Sohn mit seiner Festnahme in die Fußstapfen seines berühmten Vaters, der lange Jahre mit seiner Drogensucht zu kämpfen hatte und ebenfalls im Gefängnis landete. Alkohol und Rauschgift begleiteten Robert, der das erste Mal mit acht Jahren Drogen ausprobierte, eine maßgebliche Zeit in seiner Karriere. 1992 war er zum ersten Mal in einer Klinik, vier Jahre später wurde er in Malibu wegen Kokain- und Heroinbesitzes festgenommen. Auch in den folgenden Jahren kam der Hollywoodler nicht von den Drogen los, landete immer wieder in Entziehungsanstalten und im Gefängnis. Robert Downey Jr. kriegte mit der Hilfe seiner Frau Susan letztendlich die Kurve - er ist mittlerweile seit über zehn Jahren clean.

Cover Media

— ANZEIGE —