Hollywood Blog by Jessica Mazur

Robert Downey Jr.: Sex mit Jolie, Hathaway und Co.?!?

Robert Downey Jr.: Sex mit Jolie, Hathaway und Co.?!?
Robert Downey Jr.: Sex mit Jolie, Hathaway und Co.?!?

von Jessica Mazur

(Wenn)

- Anzeige -

Sonntagnachmittag, 17.00 Uhr Ortszeit in LA: Die '68th Annual Golden Globe Awards' werden unters prominente Volk gebracht, und wieder einmal zeigte sich, der Wettergott ist Awardshow-Fan. Nachdem die Celebritys im letzten Jahr noch mit Regenschirmen über den Roten Teppich laufen mussten, zeigte sich Hollywood heute von seiner besten Seite: strahlender Himmel und sonnige 25 Grad.

In den zwei Stunden vor Showbeginn herrschte auf dem Red Carpet vor dem Beverly Hilton Hotel reges Treiben, und immer wieder stellten Reporter als aller Welt die berühmte Frage "Who are you wearing?" Doch die Antwort darauf war fast zweitrangig, denn Hollywoods Fashionexperten waren sich einig: Das beste Accessoire, das Frau in diesem Jahr auf dem Roten Teppich tragen kann, ist ein Babybauch. Schauspielerinnen wie Natalie Portman und Jane Krakowski, die beide stolz ihre 'Baby Bumps' betonten, lagen also voll im Trend. Wer kam wie immer als Letztes auf dem Teppich an, um ja nicht zu vielen Reportern Rede und Antwort stehen zu müssen? Natürlich Brad Pitt und Angelina Jolie. Während Jolie mit nicht einmal einer Handvoll ausgewählter Journalisten sprach (Fragen zum Privatleben waren tabu), gab Brad Pitt fleißig Autogramme. Danach huschten beide ganz schnell in den 'International Ballroom' des Hiltons.

Wie bereits im letzten Jahr, wurden die Golden Globes auch 2011 erneut von 'Funnyman' Ricky Gervais moderiert. Im Vorfeld wurde gemunkelt, dass den Engländer das Hollywood-Fieber gepackt habe. So hat Gervais nicht nur ordentlich abgespeckt, sondern angeblich auch in eine 200 Dollar teure Antifaltencreme investiert, um für seinen Moderationsjob so gut wie möglich auszusehen. Doch von seiner Bissigkeit hat er trotzdem nichts verloren. So machte sich Gervais nicht nur über Charlie Sheens Alkoholproblem lustig, er zog auch die fragwürdigen Nominierungen für 'The Tourist' durch den Kakao, nannte Bruce Willis 'Ashton Kutchers Dad' und sprach von zwei "sehr berühmten Scientologen" in Hollywood, die trotz ihrer Homosexualität so tun, als wären sie heterosexuell. Hm, wen er wohl damit meinte...?

Bei den Gewinnern gab es wenig Überraschungen. Colin Firth gewann als 'Best Actor' für seine Rolle in 'The King's Speech' (ab 17. Februar in den deutschen Kinos, nicht verpassen!), Natalie Portman wurde als 'Best Actress für 'Black Swan' ausgezeichnet und der Facebook-Film 'The Social Network' gewann den Award als 'Best Movie'. Während der Show ging Sandra Bullock Scarlett Johansson aus dem Weg, Angelina kuschelte vor laufenden Kameras mit Brad und Robert Downey Jr. brüstete sich damit, mit allen fünf Nominierten in der Kategorie 'Beste Darstellerin in einer Komödie/ Musical' geschlafen zu haben (das würde bedeuten, er hätte Angelina Jolie, Anne Hathaway, Julianne Moore und Emma Stone ins Bett gekreigt). Ganz schön beschäftigt, der Mann.

Nach langen drei Stunden waren dann alle Golden Globes verteilt. Nur eine Frage blieb offen: Warum erschien Helena Bonham Carter zu der Awardshow in zwei verschieden farbigen Schuhen? Hm, vielleicht ein neuer Hollywood-Trend? Die Awardseason ist ja noch lang, ich werde das selbstverständlich mal im Auge behalten...!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Robert Downey Jr.: Sex mit Jolie, Hathaway und Co.?!?
© Bild: Jessica Mazur