Robert De Niro will die Fäuste schwingen

Robert De Niro
Robert De Niro © Cover Media

Robert De Niro (70) hat Lust, im Ring die Fäuste fliegen zu lassen.

- Anzeige -

Steht er bald im Ring?

Für seinen neuesten Film 'Zwei vom alten Schlag' trat der Hollywood-Schauspieler ('Taxi Driver') unlängst als pensionierter Boxer vor die Kamera. Im Interview mit der UK-Ausgabe des 'OK!'-Magazins enthüllte er, dass er sich selbst auch mal gerne im Kampf beweisen wollen würde. "Ja, da gibt es einige Leute, aber ich sage nicht wen", antwortete De Niro auf die Frage, wem er gerne mal einen Haken verpassen würde.

Sein Co-Star Sylvester Stallone (67, 'Rocky') war da schon offenherziger und gestand, einem Diktator das Leder gerben zu wollen.

Mit Twitter wollen derweil beide Stars nichts am Hut haben. "Jedesmal, wenn ich soziale Medien benutze, gerate ich in Schwierigkeiten", so Stallone lachend. "Ich glaube, George Clooney traf den Nagel auf den Kopf, als er sagte 'Du musst schon ein Idiot sein, wenn du als Promi Twitter benutzt'. Du könntest eines morgens ernüchtert aufwachen und merken, dass deine Karriere vorbei ist. Mitten in der Nacht denkst du, du bist ein Genie, und am nächsten Morgen wachst du als Idiot auf!"

Auch mit Instagram kann der Leinwandstar nichts anfangen. "Ist das für jüngere Leute? Stellt euch mal vor, ältere Leute würden das benutzen: 'Schaut mal, ich bin im Krankenhaus und lasse meinen Rücken untersuchen' oder 'Bin gerade bei der Dialyse'", scherzte der Kollege von Robert De Niro.

© Cover Media

— ANZEIGE —