Robert De Niro: Wenn das Finanzamt Sturm klingelt

Robert De Niro
Robert De Niro © Cover Media

Robert De Niro (71) ist braver Steuerzahler - und das kostet ihn Millionen!

- Anzeige -

Fast 6 Millionen Euro Steuern

Der US-Megastar ('Freelancers') soll dem amerikanischen Staat laut offiziellen Dokumenten, die der Website 'Smoking Gun' vorliegen, satte 6,4 Millionen Dollar zahlen, das sind umgerechnet etwas über 5,7 Millionen Euro.

Für den Schauspieler heißt das also, tief in die Tasche zu greifen - wobei er sich im Grunde keine Gedanken um den für Normalsterbliche astronomischen Betrag machen muss: Immerhin besitzt Robert ein geschätztes Vermögen von rund 180 Millionen Euro. Der Star ist nicht nur ein Genie vor und hinter der Kamera, er versteht es, sein Imperium stetig zu vergrößern. Er ist ein gern gesehenes Werbegesicht, besitzt Immobilien in London und Los Angeles und ist in seiner Heimatstadt New York an den Edel-Restaurants Nobu und TriBeCa Grill sowie am Greenwich Hotel und der Filmfirma TriBeCa Productions beteiligt. Ein neues Projekt steht außerdem ins Haus: Robert wird seinen Kultfilm 'In den Straßen der Bronx' aus dem Jahr 1993 als Musical auf die Bühne bringen und fungiert dabei als Co-Regisseur.

Doch damit nicht genug: 2002 gründete er mit Partnern das Tribeca Film Festival, das sich zu einem der wichtigsten Filmfeste der Welt gemausert hat.

Zur gleichen Zeit sind seine Lebenshaltungskosten immens: Alleine sein Appartement am Central Park kostet Robert De Niro umgerechnet rund 112.000 Euro pro Monat.

Cover Media

— ANZEIGE —