Robbie Williams: Tattoo für die Tochter

Robbie Williams
Robbie Williams © Cover Media

Robbie Williams (39) hat sich ein neues Tattoo zugelegt, diesmal zu Ehren seiner Tochter Theodora Rose, die er im September 2012 mit seiner Frau Syda Field bekam.

- Anzeige -

Ein Teddy für Teddy

Die Tätowierung wird den Sänger ('Come Undone') vorzüglich an sein kleines Mädchen erinnern - es ist ein Teddybär auf seinem Unterarm. Bei Weitem nicht die einzige bleibende Körperverzierung des Briten, der sichtlich bekennend Freund der Hautritzereien ist. Er hat beispielsweise auch einen Löwenkopf, eine Brezel und ein Trible auf seinen Armen, seine Brust ziert der Spruch 'Chacun à son goût' (Jeder nach seinem Geschmack).

Während früher ein Besuch im Tattoo-Studio ein gutes Ende einer wilden Partynacht sein konnte, haben ihn seine Damen zu Hause gezähmt. Vor einiger Zeit erklärte er laut der britischen Zeitung 'The Sun' einem australischen Magazin, wie viel weicher ihn sein neues Leben als Vater gemacht habe. Er gestand, einen Song für seine Tochter geschrieben zu haben, der von seinem früheren Drogenmissbrauch und der Angst, dass sein Mädchen mal einen Mann wie ihren Vater kennenlernt, inspiriert wurde. In dem Song räumt Williams mit seiner Vergangenheit auf und hofft, Teddy die nötige Stärke für ein glückliches Leben zu vermitteln.

Aktuell ist das kleine Mädchen sehr glücklich, sein Vater ist stolz darauf, wie schnell Teddy Freunde findet. Einer ihrer Kumpanen ist Angelo, der 15 Monate alte Sohn von Adele (25, 'Someone Like You'): "Ihr Sohn und meine Tochter genießen Spieleverabredungen. Little Peanut steht auf der Liste der potentiellen Verehrer von Teddy", grinste Robbie Williams.

© Cover Media

— ANZEIGE —