Robbie Williams geht zu Sony Music

Robbie Williams geht zu Sony Music
Robbie Williams © Cover Media

Robbie Williams (42) hat ein neues Label.

- Anzeige -

Fürs neue Album

Der Sänger ('Angels') hat bei Sony Music, genauer gesagt Columbia Records, seinen neuen Vertrag unterschrieben und wird auch unter der neuen Plattenfirma sein 11. Album auf den Markt bringen. Robbie, der zuvor an das britische Label EMI gebunden war, als er sich von Take That in den 90ern trennte, ging 2010 zu Island Records von Universal und ist jetzt eben beim Konkurrenten unter Vertag.

"Das Team von Sony ist so professionell, unglaublich hungrig und hat eine großartige Energie", sagte Robbie der britischen Zeitung 'The Sun'. "Sie sind inspiriert, ich bin inspiriert … Ich bin jetzt mehr bereit denn je und vollkommen zuversichtlich, dass ich an der richtigen Stelle bin. Ich freue mich auf dieses Album, das eines ist, auf das ich sehr stolz bin."

Auch Sony freut sich natürlich über den neuen Künstler und die neue Zusammenarbeit, denn Robbie sei "der größte männliche Solo-Artist unserer Generation." Wie Jason Iley, Chairman und CEO von Sony Music U.K. in dem Statement seiner Firma weiter schreibt, gab es eine "sofortige Verbindung" zwischen dem Team und dem Entertainer.

"Robbie Williams ist einer der charismatischsten, einzigartigsten und kreativsten Künstler, die dieses Land je hervorgebracht hat", sagte Iley weiter.

Diese wundervolle Zusammenarbeit wird man auch bald zu hören bekommen, denn das neue Album von Robbie Williams soll noch dieses Jahr erscheinen.

Cover Media

— ANZEIGE —