Rob Pattinson nur knapp dem Tod entronnen

Rob Pattinson nur knapp dem Tod entronnen
© splashnews.com

'Twilight'-Star in Lebensgefahr

Seinem Star so nahe wie möglich sein, das ist der Traum eines jeden Fans. Dass Fanliebe aber auch zu weit gehen kann, musste jetzt ’Twilight’-Star Robert Pattinson am eigenen Leib erfahren. Wie das ’Ok’-Magazin berichtet, ist der Beau nur knapp dem Tod bei einem Unfall entkommen. Ein durchgedrehter Fan stürzte sich am New Yorker Union Square auf Rob und hätte ihn damit beinahe unter die Räder eines Autos geschubst. "Eine Unmenge von Fans schubsten ihn vom Gehweg, als sie versuchten, näher an ihn ran zu kommen. Dabei fiel Robert gegen die Tür eines fahrenden Fahrzeugs“, so ein Augenzeuge zum Magazin.

- Anzeige -
Rob Pattinson nur knapp dem Tod entronnen
© Jason Webber / Splash News

Zum Glück haben seine Bodyguards schnell reagiert, sonst hätte der 23-Jährige ernsthaft verletzt werden können. "Hinterher war sein Gesicht blasser als das seines Charakters Edward Cullen“, so der Augenzeuge weiter. Nicht zum ersten Mal wurde der ’Twilight’-Schnuckel in einen Auto-Crash verwickelt. Wie das Magazin ’Us Weekly’ berichtet, wurde der umschwärmte Schauspieler zuvor schon einmal von einer Horde Fans verfolgt. Aus lauter Panik lief er auf die Straße und wurde von einem Taxi erfasst. Zum Glück ist 'RPatz’ nichts passiert. Auch wenn er uns als sexy Vampir den Kopf verdreht, so dürfen wir nicht vergessen, dass er im wahren Leben nicht unsterblich ist!

(Foto: Splash)

— ANZEIGE —