Rob Kardashian musste seinen Führerschein abgeben, weil er Blac Chyna zur Hilfe eilte

Rob Kardashian ist seinen Führerschein los
Rob Kardashian © Cover Media

Rob Kardashian (29) musste seinen Führerschein abgeben.

- Anzeige -

Zu schnell unterwegs

Das Sorgenkind des Kardashian/Jenner-Clans eilte wortwörtlich seiner Verlobten Blac Chyna (27) zur Hilfe, als diese im Januar in Texas verhaftet wurde. Sie hatte damals angeblich unter Alkoholeinfluss während eines Fluges von Los Angeles nach London für Ärger gesorgt und wurde am Flughafen von Austin in Polizeigewahrsam genommen. Rob setzte sich daraufhin sofort in sein Auto, um seine Liebste abzuholen, trat dabei aber wohl zu fest aufs Gaspedal, weshalb er nun seinen Führerschein los ist.

Mit dem Grund wollte Rob zunächst nicht so wirklich rausrücken, als er am Montag [18. April] von 'TMZ'-Reportern am Flughafen von Los Angeles gefragt wurde, warum er und seine Verlobte den Taxi-Service Uber nutzten. "Ich nehme jeden Tag ein Uber. Mein Führerschein ist nicht mehr gültig. Er ist abgelaufen und nicht mehr gültig." Auf die Nachfrage, warum er nicht mehr gültig sei, sagte er zunächst: "So ist das Leben. Ich weiß nicht mal, warum. Ich glaube, ich muss mich um ein paar Sachen kümmern. Ich hatte gerade Geburtstag, deshalb ist er abgelaufen ..."

Damit gab sich 'TMZ' aber natürlich nicht zufrieden, die Reporter bohrten weiter und kamen so an die wahre Geschichte. Rob gab zu, dass er auf dem Weg nach Texas beim Rasen erwischt worden war, schon zuvor sei er ein "paar Mal zu schnell" gefahren.

Auch zur geplanten Hochzeit mit Blac Chyna ließ sich Rob ein Kommentar entlocken. "Ich versuche einfach, glücklich zu sein. Das ist alles", so der TV-Star, der dementierte, dass die Hochzeit im Fernsehen ausgestrahlt werden soll. In der Familienshow 'Keeping Up with the Kardashians' war Rob Kardashian in den letzten Staffeln nicht mehr zu sehen. Am 1. Mai startet in den USA allerdings die zwölfte Staffel, in der er nach langer Pause wieder auftauchen wird.

Cover Media

— ANZEIGE —