"Rizzoli & Isles" machen Schluss

"Rizzoli & Isles" machen Schluss
Sasha Alexander (li.) und Angie Harmon müssen sich eine neue Aufgabe suchen: Ihre Serie "Rizzoli & Isles" wird eingestellt © ddp images

Eine erfolgreiche Krimi-Serie findet bald ihr Ende: Die Reihe "Rizzoli & Isles" wird nach der siebten Staffel endgültig eingestellt. Das hat der Chef des US-Senders TNT, Kevin Reilly, am Donnerstag bekanntgegeben. "Wir hatten das Gefühl, es ist Zeit", sagte er laut "deadline.com": "Alle haben sich mit der Entscheidung gut gefühlt."

- Anzeige -

Aus nach der siebten Staffel

Möglich scheint, dass das Aus auch mit den Gagenforderungen der Hauptdarstellerinnen Sasha Alexander (42) und Angie Harmon (43, "Women's Murder Club") zusammenhängt. Die Verhandlungen vor der sechsten Staffel hatten sich angeblich als schwierig herausgestellt. "Ich denke sowohl Angie als auch Sasha hatten eine zufriedenstellende Erfahrung mit der Serie, sie ist gut gelaufen", erklärte Reilly lediglich.

Die finale siebte Staffel läuft demnächst in den USA an. In Deutschland zeigt VOX die Fälle der beiden weiblichen Ermittlerinnen. Hier können die Fans noch etwas länger mit neuem Stoff rechnen: Ab Ende Januar wird zunächst die sechste Staffel ausgestrahlt.

spot on news

— ANZEIGE —