Rita Ora: Starker Auftritt für Mutter Teresa

Rita Ora: Starker Auftritt für Mutter Teresa
Rita Ora © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Ein ganz besonderer Moment

Rita Ora (25) wird ihre Performance bei einem Konzert für Mutter Teresa wohl nie vergessen.

Der Petersdom in Rom stand am Sonntag [4. September] ganz im Zeichen der vor 19 Jahren verstorbenen Nonne aus Albanien, die als "Engel der Armen" in Indien bekannt wurde. Papst Franziskus sprach sie nun heilig, gefeiert wurde das mit einem Konzert, bei dem auch die britische Sängerin ('I Will Never Let You Down'), die im Kosovo geboren wurde, auftreten durfte. Sie sang 'What Child Is This?' und konnte diese Ehre kaum fassen.

"Ich fühle mich geehrt, dass ich eingeladen wurde, um die Rolle als Botschafterin für den Kosovo zu übernehmen und bei der Heiligsprechung von Mutter Teresa zu singen", schrieb sie auf Instagram zu einem Foto, das sie in ihrem schwarzen Spitzenkleid und dazu passendem Schleier zeigt. "'What Child Is This?' zu singen, um ihr Leben und ihr Vermächtnis zu feiern, war ein Moment, den ich für immer schätzen werde."

Papst Franziskus war bei dem Event zwar nicht anwesend, dafür ließen sich Ritas Eltern Vera und Besnik sowie ihre Schwester Elena den besonderen Auftritt nicht entgehen. 

Mutter Teresa wurde 1910 im mazedonischen Skopje als Tochter albanischer Eltern aus dem Kosovo geboren. Auch die Eltern von Rita Ora sind aus dem Kosovo stammende Albaner, die wenige Monate nach ihrer Geburt mit der Familie als Flüchtlinge nach Großbritannien kamen. 

Cover Media

— ANZEIGE —