Rita Ora: "Mir geht es besser"

Rita Ora
Rita Ora © coverme.com

Rita Ora (22) hat sich bei ihren Fans dafür entschuldigt, ihnen Angst gemacht zu haben.

- Anzeige -

Unkraut vergeht nicht

Die Britin ('Hot Right Now') hatte am Montag am Set eines Fotoshootings für Madonnas (55, 'Frozen') Modelinie Material Girl einen Hitzekollaps erlitten und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Jetzt versicherte die Musikerin ihren treuen Anhängern, die sie liebevoll Ritabots nennt, dass diese sich keine Sorgen um den Star machen müssten. "Nur ums zu sagen: Ich liebe euch, Leute. Mir geht es besser. Danke für all eure Unterstützung, Bots, ich liebe euch. Sorry, dass ich euch Angst gemacht habe. Ich hatte auch Angst", schrieb sie auf Twitter. "Okay, widme mich wieder dem Gesundwerden, ich wollte euch einfach ein Update geben. Ich werde bald zurück sein. Tanzt weiter!!!"

Die verordnete Bettruhe für Ora hatte aber auch ihr Gutes, so konnte der Popstar sich musikalisch mal auf den neuesten Stand bringen. Vor Kurzem brachte ihre Landsmännin Lily Allen (28, 'Smile') ihre neue Girlpower-Single 'Hard Out Here' heraus, die bei der Kranken scheinbar auf viel Gegenliebe stieß. "Liege gerade im Bett in Miami auf dem Wege der Besserung und Lily Allen ist alles, was ich brauchte", schwärmte Rita Ora. 

Als die Künstlerin Anfang der Woche zusammenklappte, posierte sie gerade am Miami Beach. Vor dem Zusammenbruch wurde sie noch von 'MailOnline' abgelichtet und sah in der 32-Grad-Hitze ziemlich unwohl aus. Als sie unter der sengenden Sonne posierte, hielt sie sich den Bauch und zog Grimassen. "Rita Ora wurde heute wegen eines Hitzekollaps und Dehydrierung in unserem Krankenhaus behandelt. Sie wurde entlassen und es geht ihr gut", bestätigte Dr. David Farcy, Arzt in der Notaufnahme des Mount Sinai Hospital, der Publikation. 

Rita Ora wurde im Juni zum Gesicht von Material Girl ernannt. 

© Cover Media

— ANZEIGE —