Rita Ora: Hitzekollaps

Rita Ora
Rita Ora © coverme.com

Rita Ora (22) erlitt einen Hitzekollaps und musste deswegen im Krankenhaus behandelt werden.

- Anzeige -

32 Grad - einfach zu heiß

Am Montag brach die Sängerin ('R.I.P.') bei einem Fotoshooting für Madonnas (55, 'Hung Up') Material-Girl-Kleiderlinie, für die sie modelt, plötzlich zusammen und wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht. Dr. David Farcy, Arzt in der Notaufnahme des Mount Sinai Hospital, erklärte gegenüber 'MailOnline', dass der Star seitdem behandelt und entlassen wurde. "Rita Ora wurde heute wegen eines Hitzekollaps und Dehydrierung in unserem Krankenhaus behandelt. Sie wurde entlassen und es geht ihr gut."

Fotos, die kurz vor dem Zwischenfall entstanden, zeigen, dass es der Musikerin nicht gut geht. Die Britin, die einer Hitze von etwa 32 Grad ausgesetzt war, hält sich den Bauch und verzieht das Gesicht, während sie versucht, Haltung zu wahren. Berichten zufolge wurde sie zunächst zu ihrem Trailer gebracht und wartete dort auf die Sanitäter.

Seit Juni ist Rita Ora das Gesicht von Material Girl, der Kleiderlinie von Madonna und deren Tochter Lourdes (17). "Rita ist eine talentierte Schönheit, aber wovon wir uns wirklich angezogen fühlten, sind ihr Selbstbewusstsein, das sie mit ihrer Musik ausstrahlt, und ihr einzigartiger Stilsinn. Auf der Bühne oder der Straße - sie ist ein Magnet! Darum geht es bei der Material-Girl-Linie", hieß es in einer Stellungnahme.

Ein Statement wegen des Zwischenfalls steht sowohl von Madonna als auch von Rita Ora noch aus.

© Cover Media

— ANZEIGE —