Rita Ora fleht Calvin Harris an

Rita Ora
Rita Ora © Cover Media

Rita Ora (23) tut angeblich alles, um sich wieder bei ihrem Exfreund Calvin Harris (30) gut zu stellen.

- Anzeige -

Nach Performance-Verbot

Die britische Sängerin ('R.I.P.') und der schottische DJ ('Ready for the Weekend') waren ein Jahr lang liiert, bevor es im Juni zum Liebes-Aus kam. Während ihrer Beziehung schrieb und produzierte Calvin den Song 'I Will Never Let You Down' für seine damalige Herzensdame, doch nun, da sie getrennte Wege gehen, verbietet er es ihr, dieses Lied auf der Bühne zum Besten zu geben. Eigentlich wollte Rita den Hit sowohl bei den Teen Choice Awards als auch bei den MTV Video Music Awards singen, doch da der Plattendreher die Rechte des Songs hat, hatte er auch das letzte Wort und weigerte sich, ihr die Erlaubnis für die beiden Performances zu geben. Beide Events musste die Schöne deshalb in letzter Minute absagen.

Ein Insider enthüllte nun, dass Rita zuvor alles daran setzte, um Calvins Gunst zurückzugewinnen. "Rita und ihre Schwester Elena versuchten in der Woche vor den VMAs alles", so der Vertraute der Popmusikerin im britischen 'Heat'-Magazin. "Sie riefen ihn ständig an und flehten ihn an, sie auftreten zu lassen. Sie war die ganze Woche in Tränen aufgelöst."

Warum er es seiner Verflossenen verbietet, 'I Will Never Let You Down' vor Publikum zu singen, hat der Schotte derweil noch nicht verraten. Auf Twitter deutete der Star lediglich an, "einen verdammt guten Grund" zu haben. Auch der genaue Trennungsgrund der zwei einstigen Turteltauben bleibt weiterhin ein Rätsel.

Das Beziehungs-Aus könnte derweil weitere schwerwiegende Folgen für Rita Ora haben, da Calvin Harris ihr auch bei anderen Tracks, die auf ihrem neuen Album landen sollen, half. Es wird gemunkelt, dass der DJ sich auch hinsichtlich dieser Zusammenarbeit quer stellt und nicht möchte, dass diese publik werden. Die Veröffentlichung des neuen Albums der Bühnen-Grazie wird deshalb noch länger warten müssen. "Sie wird wie verrückt arbeiten müssen, um diese Platte in den Handel zu kriegen", gab der Insider dazu preis. "Das Album sollte Ende des Jahres - vielleicht Oktober - rauskommen. Aber er hat den Großteil davon geschrieben, abgesehen von zwei Liedern."

Ob Rita Ora die ganze Arbeit nun wohl verwerfen muss?

Cover Media

— ANZEIGE —