Rita Ora: Dank Beziehung ein neuer Mensch

Rita Ora und Calvin Harris
Rita Ora und Calvin Harris © Cover Media

Liebe macht nicht immer blind - das findet zumindest Rita Ora (23).

- Anzeige -

Hin und weg

Wie die schöne Sängerin ('Shine Ya Light') zu Gast bei der 'Radio 1 Academy' im schottischen Glasgow enthüllte, half ihr Freund Calvin Harris (30) ihr, die Welt in einem anderen Licht zu sehen. Dafür war Ora dem DJ ('I Need Your Love') so dankbar, dass sie ihm den Song 'I Will Never Let You Down' widmete. "Jemand kam in mein Leben und hat mich zu einem besseren Menschen gemacht und mir geholfen, die Dinge anders zu betrachten", schwärmte die Britin mit kosovo-albanischen Wurzeln. "Ich öffnete quasi meine Augen für die Realität. Es hat alles verändert; selbst die Art wie ich morgens aufwache und meine Zähne putze, bevor diese Person aufwacht. Ich mache mädchenhafte Sache, die ich vorher nie gemacht habe. Ich bin normalerweise das maskulinste Mädel auf der Welt."

Mit ihrem Lied möchte sie Harris zudem versichern, dass sie ihm trotz Zeitmangel und ihrer stressigen Musikkarrieren zugetan ist. "Es gibt Zeiten, zu denen man an verschiedenen Orten der Welt ist und sich einsam fühlt und denkt 'Oh nein, ich hoffe, dieser Mensch denkt nicht, dass ich meine oder seine Zeit verschwende'. Der Song ist meine Art zu sagen, dass wir das schaffen können. Ich weiß ja nicht, wer schon mal eine Fernbeziehung geführt hat, aber das kann ziemlich hart sein. Doch wenn man möchte, dass es klappt, dann muss man hart dafür arbeiten. Darum geht es für mich persönlich in dem Lied", stellte Rita Ora klar.

Cover Media

— ANZEIGE —