Riley Keough: Mein Mann darf mich nicht sehen

Riley Keough: Mein Mann darf mich nicht sehen
Riley Keough © Cover Media

Riley Keough (26) verbietet ihrem Mann ihre neue Serie 'The Girlfriend Experience'.

- Anzeige -

'The Girlfriend Experience'

Die Schauspielerin ('Mad Max: Fury Road') und Enkelin von Elvis Presley (†42), die mit Stuntman Ben Smith-Petersen verheiratet ist, will nicht, dass ihr Liebster die sexy Szenen im TV zu sehen bekommt.

"Ich will den Männern in meiner Familie die Show wirklich nicht zeigen, wenn ich ehrlich bin", sagte sie 'Fox News'. "Meine Mutter [Lisa Marie Presley] hat sie gesehen. Sie mag sie. Sie ist sehr fortschrittlich. Sie versteht Kunst."

In der Serie, in der Riley erstmals eine Hauptrolle übernehmen darf, spielt sie die Escort-Dame Christine. Und diese hat eben viel Sex. Doch hat Riley damit nun auch die Chance, ihre schauspielerische Qualität unter Beweis zu stellen. Denn es war die Komplexität ihres Charakters, der sie von 'The Girlfriend Experience' überzeugte.

"Christine ist extrem sympathisch und moralisch korrekt. Sie ist sehr kontrolliert, manipulativ, ein bisschen selbstsüchtig und mag Sex. Es sind eher Charakterzüge, die du einen Mann zuordnen würdest. Das hat mich zu der Show bewegt."

Die Sexszenen in der Serie, die auf dem gleichnamigen Film von Stephen Soderbergh basiert, waren dennoch anfangs schwer für die Künstlerin. "Ich musste mich daran gewöhnen, dass man Sex auch ohne emotionale Verbindung haben kann. Ich habe das aber im Laufe der Zeit verstanden, je mehr Sexszenen ich hatte", gab Riley Keough zu. "Es ist interessant. Es kann ein rein körperlicher Akt sein, was es für mich nie war."

Cover Media

— ANZEIGE —