Rihanna wird mit dem Vanguard Award für ihr Lebenswerk ausgezeichnet

Rihanna: Sie bekommt den Vanguard Award
Rihanna © Cover Media

Rihanna (28) darf den Michael Jackson Video Vanguard Award entgegennehmen.

- Anzeige -

Ehre wem Ehre gebührt

Jedes Jahr wird der Ehrenpreis, der sich seit 1991 so nennt, an einen Musikkünstler oder eine Künstlerin verliehen, um dessen oder deren Lebenswerk zu feiern. Dieses Jahr ist die R'n'B-Sängerin ('Diamonds') die Glückliche, die bei den MTV Video Music Awards mit der Auszeichnung, die zuvor als Lifetime Achievement Award bekannt war, belohnt wird. Wie sie ihn sich verdient gemacht hat? Durch ihre Arbeit im Bereich Musik, Mode, Film und Philanthropie.

Auf Twitter bedankte sich Rihanna schon mal im Voraus für die Würdigung: "Ich fühle mich geehrt, am 28. August in New York City den Vanguard Award live auf der Bühne bei den VMAs entgegennehmen zu dürfen." Die Trophäe wurde in der Vergangenheit bereits Stars wie Justin Timberlake (35, 'Mirrors'), Beyoncé (34, 'Formation') und Kanye West (39, 'Famous') verliehen.

Zusätzlich kann Rihanna auf zwei weitere Preise hoffen, darunter in den Kategorien 'Beste Zusammenarbeit' und 'Bestes Video einer Künstlerin'. Ins Rennen geht sie mit dem Video ihres Hits 'Work', den sie mit dem Rapper Drake (29, 'One Dance') aufnahm. Zusätzlich sorgt die Bühnen-Beauty bei dem Event im Big Apple für musikalische Unterhaltung.

Die meisten Nominierungen bei den 2016 MTV Video Music Awards sicherte sich übrigens Beyoncé mit ihrem erfolgreichen Album 'Lemonade', während Adele (28, 'Someone Like You') achtmal nominiert ist - das hat sie ihrem Comeback mit der Single 'Hello' zu verdanken. Beide Frauen werden sich im Kampf um das beste Musikvideo mit Rihanna messen müssen.

Cover Media

— ANZEIGE —