Rihanna veröffentlicht erweiterte Version von "BBHMM"

Rihanna veröffentlicht erweiterte Version von "BBHMM"
Rihanna schockt in ihrem Musikvideo zur Single "Bitch Better Have My Money" mit blutüberströmten Gesicht © Vevo

Pünktlich zu Halloween hat Rihanna (27) eine unzensierte, erweiterte Version ihres Musikvideos zur Single "Bitch Better Have My Money" veröffentlicht. Wie das amerikanische Magazin "Fader" auf seiner Homepage berichtet, ist dieser Musikclip allerdings nur für Inhaber von Rihannas eigener App erhältlich und nichts für schwache Nerven.

- Anzeige -

Pünktlich zu Halloween

Bereits die Erstversion des Videos hatte im Sommer dieses Jahres für Aufruhr gesorgt: Denn die Inszenierung des siebenminütigen Streifens gleicht einem Kinofilm mit viel Gewalt, Drogen, Alkohol, Sex und Kidnapping. In dem Video drangsalieren Rihanna und zwei zwielichtige Freundinnen eine reiche Frau, die sie entführen und schließlich töten.

 

Neue Version lässt keine Fragen offen

 

Regie führte die Sängerin übrigens selbst. Auch die beiden Hollywood-Stars Eric Roberts (59, "Das Kind") und Mads Mikkelsen (49, "Die Jagd") geben sich die Ehre und haben kurze Auftritte in dem in den USA heiß diskutierten Clip - Roberts als nichtsahnender Cop, Mikkelsen als weiteres Entführungsopfer. Am Ende des Films sitzt Mikkelsen an einen Stuhl gefesselt vor Rihanna und bettelt um sein Leben. Die letzte Einstellung zeigt Rihanna blutüberströmt in einer Truhe voller Geld badend - offenbar brachte sie ihn ebenfalls zur Strecke.

In der erweiterten Version erfährt man nun mehr über den Verbleib von Mikkelsens Rolle. Wie einige auf Twitter veröffentlichte Ausschnitte vermuten lassen, bekommt man sein Schicksal nun in allen blutigen Details zu Gesicht.

spot on news

— ANZEIGE —