Rihanna steht auf S&M

Rihanna steht auf S&M
© Ron Asadorian / Splash News

Es darf gerne härter zur Sache gehen

"Ich liebe es, wenn man mich fesselt und mir den Hintern versohlt“ - dieses Bekenntnis macht hellhörig: Rihanna geizt in einem Interview mit der Musikzeitschrift 'Rolling Stone’ nicht mit intimen Details über ihr Sexleben, wahrscheinlich vor allem sehr zur Freude ihrer männlichen Fans. Jetzt weiß die Welt zumindest, dass der R’n’B-Star eine ausgeprägte sadomasochistische Ader hat.

- Anzeige -

"Ich möchte gerne jemandem gehören“, so Rihanna, die ja nicht ungerne mit freizügigen Looks und gewagten Videos provoziert, bislang aber immer in der Rolle als toughe Frau, die die Männer gerne kontrolliert.

In der Realität sieht es offenbar ganz anders aus - da möchte sie, dass der Mann ihr genau sagt, wo es langgeht. Details ihrer pikanten SM-Vorlieben verrät sie auch: "Peitschen sind für mich zu aufgesetzt. Ich möchte lieber, dass die Männer ihre Hände benutzen.“

Ne, ist klar! Aber erlaubt ist ja bekanntlich, was gefällt und beiden Spaß macht. Die Sängerin hat allerdings auch andere, wesentlich harmlosere Schwächen offenbart: Pommes und Hähnchen. Beidem kann sie kaum widerstehen, obwohl sie weiß: "Die Titten und der Hintern gehen als erstes drauf!"

(Bildquelle: Splash)

— ANZEIGE —