Rihanna schockt mit blutigem Video

Rihanna schockt mit blutigem Video
Die letzte Szene des Videos schockt am meisten: Rihanna zeigt sich blutüberströmt © Vevo

Das neue Video von Rihanna (27) hat es in sich: Seit wenigen Stunden kommen die Fans in den Genuss des Clips zu "Bitch Better Have My Money". Und die Inszenierung des sieben minütigen Streifens gleicht einem Kinofilm mit viel Gewalt, Drogen, Alkohol, Sex und Kidnapping. In dem Video drangsalieren Rihanna und zwei zwielichtige Freundinnen zunächst eine reiche Frau, die sie entführt haben und wollen Geld damit erpressen - später töten sie die Frau.

- Anzeige -

Premiere der neuen Single

Regie führte übrigens die Sängerin selbst. Auch die beiden Hollywood-Star Eric Roberts (59, "Das Kind") und Mads Mikkelsen (49, "Michael Kohlhaas") geben sich die Ehre und haben kurze Auftritte in dem in den USA heiß diskutierten Clip - Roberts als nichtsahnender Cop, Mikkelsen als weiteres Entführungsopfer. Am Ende des Films sitzt Mikkelsen an einen Stuhl gefesselt vor Rihanna und bettelt um sein Leben. Die letzte Einstellung zeigt Rihanna blutüberströmt in einer Truhe voller Geld badend - offenbar brachte sie Mikkelsen ebenfalls zur Strecke.

spot on news

— ANZEIGE —