Rihanna schenkt ihrem Vater eine Villa auf Barbados für 1,8 Millionen Dollar

Rihanna machte ihrem Vater ein teures Geschenk
Rihanna © Cover Media

Der Vater von Rihanna (28) darf sich über ein neues Zuhause freuen.

- Anzeige -

Ein neues Traumhaus

Die Sängerin ('Diamonds') hat ihrem Papa, Ronald Fenty, ein schönes Geschenk gemacht, denn satte 1,8 Millionen Dollar (rund 1,6 Millionen Euro) hat das Anwesen auf Barbados gekostet, das er nun sein Eigen nennen darf. Der Vater hatte zuvor die Villa ausgesucht und danach einfach seiner Tochter die Rechnung überreicht. Zu seinen Nachbarn zählen jetzt Stars wie Beyoncé (34, 'Halo') und deren Ehemann Jay Z (46, '99 Problems') sowie Musik-Mogul Simon Cowell (56).

"Robyn [Rihannas bürgerlicher Name] war so nett", erzählte Ronald dem britischen 'Now'-Magazin. "Sie hat mir ein paar Häuser auf der Insel zur Auswahl geschickt. Ich hab dann dieses gewählt, nicht weil es das teuerste war, sondern weil es diese Gärten hat."

Obwohl er glücklich in seinem alten Heim war, hatte dieses dennoch ein kleines Problem: Die Leute wussten, wer seine Tochter ist und Privatsphäre war dadurch ein Fremdwort. "Es glitt mir aus den Händen - ich saß da und schaute eine Politikdebatte an und auf einmal war da ein Bus voller Touristen, die dann ein Foto mit mir wollten", erklärte er. "Da war keine Privatsphäre. Hier habe ich Bäume und die Straße ist viel ruhiger."

Das hart verdiente Geld der Sängerin kommt allerdings nicht alleine ihrem Vater zugute. Schon die Mutter von Rihanna, Monica Braithwaite, durfte sich über ein Anwesen mit fünf Schlafzimmern freuen.

Cover Media

— ANZEIGE —