Rihanna macht es spannend

Rihanna macht es spannend
Rihanna © Cover Media

Rihanna (27) ist mit ihrem neuen Album noch nicht ganz zufrieden.

- Anzeige -

Wo bleibt 'Anti'?

Mit Spannung wird das achte Werk der Sängerin ('SOS') erwartet, das Cover und den Namen, 'Anti' hat sie bereits enthüllt, nur auf ein Veröffentlichungsdatum warten die Fans noch. Das könnte aber noch dauern, behauptete jetzt ihr Vater Ronald Fenty, denn seine Tochter sei "mit dem neuen Album nicht glücklich", verriet er der britischen Zeitung 'The Sun'.

"Sie fühlt sich damit nicht wohl. Als sie über die Songs ging, fand sie all diese kleinen Dinge, die sie noch ändern will und war deshalb besorgt. Es ist ein langer Prozess und nicht einfach. Es gibt Dinge, die sie mag, aber sie will mehr. Für sie ist es noch nicht fertig. Sie weiß nicht, welche der 26 Songs sie nehmen soll. Sie sucht auch immer noch nach frischem Material."

Das letzte Album 'Unapologetic' liegt mittlerweile drei Jahre zurück und mit ihrer neuen Veröffentlichung will Rihanna ihre Veränderung zeigen. Das sorgt natürlich für ziemlich viel Druck bei der Schönheit aus Barbados.

Ihr Papa durfte trotzdem schon in ein paar Songs reinhören und ist begeistert. Sie habe diesmal größtenteils auf Kollaborationen mit anderen Stars verzichtet. "Man vermisst die anderen Sänger nicht, weil sie so gut ist", schwärmte der stolze Vater von Rihanna. "Es gibt ein paar schöne, sanfte Lieder. Ich habe zwei gehört, die wirklich schön sind und nach 'Diamonds' klingen - langsam mit ein paar Hip-Hop-Vibes. Doch egal, für welche sie sich entscheidet, sie wird die Erwartungen übertreffen."

Cover Media

— ANZEIGE —